Stichwortsuche

New Yorker Wien-Liebe geht um die Welt – BILD

ID: LCG22178 | 14.05.2022 | Kunde: The Viennese Opera Ball in New York City | Ressort: Kultur Ausland | Medieninformation

Viennese Opera Ball: Daniel Serafin, Leo Hillinger, Silvia Frieser, Ernst Woller und Wolfgang Köchert © Stefan Joham

Der 66. Viennese Opera Ball in New York City stand Freitagabend im Zeichen des Facettenreichtums der Liebe.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © Stefan Joham

New York City (LCG) – Wie sehr Menschen sich nicht erst seit Covid-19 nach Kultur und Tradition sehnen, zeigt der Viennese Opera Ball in New York City. Immigranten führten ihn ein, um den schönen Traditionen Österreichs verbunden zu bleiben, die rot-weiß-rote Kultur zu feiern und die transatlantische Freundschaft hochleben zu lassen. Freitagabend eröffnen Silvia Frieser (elegant eingekleidet von Malan Breton) und Daniel Serafin das große Comeback der Bälle mit der 66. Auflage des Viennese Opera Balls, der als Botschafter des österreichischen Charms einen fixen Platz im Terminkalender der New Yorker Society hat und jedes Jahr mehr Österreicher anlockt. Das diesjährige Motto „A Night of Love“ könnte treffender nicht sein und versteht sich als Friedensbotschaft. Intonalisiert hat sie der ukrainische Opernsänger Iurii Samoilov mit dem populärsten Lied seines Heimatlands, bevor er demnächst an der New Yorker Met debütieren wird. Künstlerisch ließen Frieser und Serafin mit einem Line-up aufhorchen, das die Herzen der Opernwelt höherschlagen lässt: Carolina López Moreno, Donata D‘Annunzio Lombardi oder Matthew White, Nadine Sierra und Johanna Will. Die Eröffnung verantworteten in bewährter Tradition Sandra Stockmayer (stilsicher von Michel Mayer eingekleidet) und Roman Svabek, die dafür sorgen, dass die Debütanten unter weiblicher Ägide einziehen und auch Manhattener binnen weniger Tage einen gekonnten Walzer auf das Parkett legen.

„Der erste Wiener Ball nach zwei Jahren Pandemiepause verbindet unsere Städte noch enger und steht im Zeichen gemeinsamer Liebe zur Kultur“, betont Wiens Landtagspräsident Ernst Woller.

„Kultur überwindet alle Grenzen. Liebe ist die Antwort auf den fürchterlichen Krieg gegen die Ukraine“ so Samoilov.

„Wir tragen Österreich im Herzen und der Viennese Opera Ball in New York City trägt die herzliche Botschaft von Frieden und Liebe um die Welt“, sind Frieser und Serafin überzeugt.

Alles Walzer im Big Apple

Den Auftakt der Ballsaison nach zwei Jahren Stille am Tanzparkett feierten im Blumenmer von 20.000 roten Rosen mit Cheers auf rot-weiß-rote Tropfen von Esterházy, Hillinger und Schlumberger unter anderem Manhattans Society-Ikonen Denise Rich, Jean Shafiroff, Sylvia Hemingway, Maribel Lieberman sowie Milliardär John Paulson (u.a. Horizon Therapeutics und Novagold Resources) und Kosmetik-Tycoon Peter Thomas Roth. Die rot-weiß-rote Flagge am charmanten Manhattaner Parkett hielten unter anderem hoch: Wiens Landtagspräsident Ernst Woller, Winzer Leo Hillinger, Klaus Panholzer (Schloss Schönbrunn), Peter Hosek (Schloss Schönbrunn Konzerte), Markus Bachmann (Sonor Wines), Dirigent Vinicius Kattah, Karl Wessely (Esterházy), Traditionsunternehmer Albert Maurer (M. Maurer), Künstler Faith Da Silva, Juwelier Wolfgang Köchert oder Generalkonsulin Helene Steinhäusl.

Charity-Event: Viennese Opera Ball unterstützt Musiktherapie

Mit den Einnahmen der Gala wird zusätzlich zur Caritas-Hilfe für die Ukraine in bewährter Manier die Musiktherapie am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in Zusammenarbeit mit der Gabrielle’s Angel Foundation for Cancer Research unterstützt.

Weitere Informationen auf vienneseoperaball.com und Instagram sowie Facebook

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf leisure.at (Schluss)

zurück zur Übersicht