Stichwortsuche

Sozialmarkt Wien kooperiert mit StockonDeals – BILD

ID: LCG15130 | 07.04.2015 | Kunde: Sozialmarkt Wien | Ressort: Chronik Österreich | Presseinformation

Sozialmarkt Wien Gründer Alexander Schiel © Andreas Tischler

Ab sofort ist der Sozialmarkt Wien durch das innovative dänische Unternehmen StockonDeals Teil einer internationalen CSR-Kampagne gegen die steigende Armut in Europa.

Bilder zur Meldung unter http://presse.leisuregroup.at/sozialmarkt/Pressefotos_Teil2/

Wien (LCG) – Durch die Kooperation mit StockonDeals und der daraus entstandenen CSR-Initiative „Spenden Sie Ihre Überschussware für einen guten Zweck“ bietet der Sozialmarkt Wien internationalen Unternehmen grenzübergreifend die Möglichkeit, etwas Gutes für sozial benachteiligte Menschen in Wien zu tun und gleichzeitig ihre Überproduktion sinnvoll zu verwerten.

„Dieses Projekt birgt viele Vorteile: Der Sozialmarkt Wien ist zukünftig international vernetzt. Unternehmen können über Grenzen hinweg soziales Engagement beweisen und in Zeiten der steigenden Armut in Europa zur Reduktion von Abfall beitragen“, so Alexander Schiel, Gründer des Sozialmarkt Wien.

Überschussware spenden und soziale Verantwortung zeigen

StockonDeals ist eine europäische Online-Auktionsplattform, die es Unternehmen vereinfacht, ihre Überproduktion an ein großes Netzwerk von potenziellen Käufern zu versteigern oder zu verschenken. Ab sofort gibt es auf der Landingpage http://www.stockondeals.com/sozialmarkt-wien die Möglichkeit, Produkte direkt an den Sozialmarkt Wien zu spenden oder vergünstigt zu versteigern. Der Sozialmarkt Wien übernimmt Abholung und Transport, wodurch der Überbestand der Unternehmen reduziert und Menschen in Not nachhaltig geholfen wird. Seit geraumer Zeit unterstützen schon renommierte Unternehmen wie L’Oréal, Nestlé und Coca Cola den Sozialmarkt Wien.

Über den Sozialmarkt Wien

Der 2008 von Alexander Schiel gegründete gemeinnützige Verein Sozialmarkt Wien betreibt drei Geschäfte in der Bundeshauptstadt. Ohne jegliche Förderungen aus öffentlicher Hand leistet der Sozialmarkt Wien damit einen wesentlichen Beitrag, um den Menschen Zugang zu Konsumgütern des täglichen Bedarfs zu schaffen, die für sie nicht leistbar sind. Die drei Geschäfte verzeichnen derzeit über 40.000 registrierte Kunden mit steigender Tendenz. In Wien leben rund 325.000 Menschen mit einem monatlichen Einkommen von unter 1.100 Euro, die auf Einrichtungen wie Sozialmärkte angewiesen sind, um ihre täglichen Grundbedürfnisse abdecken zu können und damit ein Leben in Würde führen. Mehr Informationen auf http://www.sozialmarkt.com
 

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website auf http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht