Stichwortsuche

Österreichischer Musiktheaterpreis wird zum fünften Mal verliehen – BILD

ID: LCG17254 | 25.06.2017 | Kunde: Österreichischer Musiktheaterpreis | Ressort: Kultur Österreich | Presseinformation

Österreichischer Musiktheaterpreis: Der Goldene Papageno aus der Porzellanmanufaktur Augarten Wien © Christian Jobst

Am Sonntagvormittag wurden exzellente künstlerische Leistungen in 17 Kategorien in der Volksoper Wien mit dem Goldenen Schikaneder aus der Porzellanmanufaktur Augarten Wien ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt wird erstmals der Off-Theater-Preis verliehen.

Bilder zur Meldung auf http://presse.leisuregroup.at/omtp (ab ca. 13.00 Uhr)

Wien (LCG) – Auf Initiative von Präsident und Initiator Karl-Michael Ebner und in Zusammenarbeit mit Vorstandsmitglied Daniel Serafin wird am Sonntagvormittag im Rahmen einer glanzvollen Matinée an der Volksoper Wien bereits zum fünften Mal der Österreichische Musiktheaterpreis verliehen. In elf Jurykategorien gab es in diesem Jahr insgesamt 36 Nominierte aus allen Bundesländern.

„Das Musiktheater ist ein Kulturbotschafter für Österreich. Musical, Oper und Operette sind Publikumsmagneten und zahlreiche Erfolgsproduktionen aus Österreich reüssieren weltweit. Der Österreichische Musiktheaterpreis holt die Protagonisten vor den Vorhang und zeigt die gesamte Bandbreite des Genres“, erklärt Ebner.

„Es erfüllt uns mit Stolz diese internationalen Künstler, die im ganzen Land herausragende Aufführungen auf die Bühne bringen, heute auszeichnen zu dürfen. Musik kennt keine Grenzen. Die kulturelle Vielfalt ist wesentlich für unsere Gesellschaft und verbindet über Generationen und Nationen“, so Serafin.

Die Gewinner der Sonderpreise

Für ihr Lebenswerk wird Weltstar Grace Bumbry ausgezeichnet, die bereits von U.S. Präsidenten Barack Obama gewürdigt wurde. Der ORF III Medienpreis wird von Barbara Rett an René Pape überreicht. Als bester Chor wird der Chor der Volksoper Wien ausgezeichnet, der im Rahmen der Matinée auch auftritt. Die Tiroler Festspiele Erl bekommen den Goldenen Schikaneder aus der Porzellanmanufaktur Augarten Wien als bestes Festival überreicht. In Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt wird erstmals der Off-Musiktheaterpreis an das Sirene Operntheater für die Produktion „Chodorowski“ verliehen.

Dazu Kulturminister Thomas Drozda: „Kleine und unabhängige Bühnen bereichern die kulturelle Vielfalt Österreichs und tragen zu einem breiten Angebot bei. Innovatives und zeitgenössisches Musiktheater begeistert neue Zielgruppen für die Kultur und leistet einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs.“

Für den Musicalpreis der Kronenzeitung waren Ana Milva Gomes, Pia Douwes, Andreas Bieber und Drew Sarich nominiert. Im Publikumsvoting entschied die Gunst der Leser für Sarich.

Die Preisträger in den Jury-Kategorien

Eine hochkarätig und international besetzte Jury wählte aus 36 Nominierten die Preisträger des fünften Österreichischen Musiktheaterpreises in elf Jury-Kategorien.

  • Beste weibliche Hauptrolle: Hailey Clark in der Partie der Alma in „Brokeback Mountain“ am Salzburger Landestheater
  • Beste männliche Hauptrolle: Robert Meyer in der Partie des Don Quixote in „Der Mann von La Mancha“ an der Volksoper Wien
  • Beste weibliche Nebenrolle: Elsa Benoit als Micaëla in „Carmen“ am Stadttheater Klagenfurt
  • Beste männliche Nebenrolle: Wilfried Zelinka als Grigoris in „Die griechische Passion“ an der Oper Graz
  • Beste Gesamtproduktion: „Die griechische Passion“ an der Oper Graz
  • Beste musikalische Leitung: Alfred Eschwé für „Fürst Igor“ an der Volksoper Wien
  • Beste Regie: Lorenzo Fioroni für „Die griechische Passion“ an der Oper Graz
  • Beste Ausstattung: „Die Sache Markopulos“ am Tiroler Landestheater: Heinz Hauser (Bühne) und Gera Graf (Kostüme)
  • Beste Ballettproduktion: Mei Hong Lin für „Schwanensee“ am Landestheater Linz
  • Beste Nachwuchskünstlerin: Anna Brull als Rosina in „Der Barbier von Sevilla“ an der Oper Graz
  • Bester Nachwuchskünstler: Michael Hauenstein als Timur in „Turandot“ am Tiroler Landestheater

Lebensläufe und weitere Informationen zu den Preisträgern und Nominierten auf https://www.leisure.at/media/file/66_Pressemappe_OeMTP_2017.pdf.

Weitere Informationen zum Österreichischen Musiktheaterpreis auf http://www.musiktheaterpreis.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht