Stichwortsuche

eSports Festival: Veranstalter zeigen „Herzblut für Gaming“ und ermöglichen gemeinsam mit N26 gratis Eintritt zur Eventpremiere – BILD/VIDEO

ID: LCG18088 | 15.03.2018 | Kunde: ELECTRONIC SPORTS FESTIVAL - powered by T-Mobile | Ressort: Chronik Österreich | APA OTS-Meldung

eSports Festival: Veranstalter zeigen „Herzblut für Gaming“ und gewähren gemeinsam mit WILLLA gratis Eintritt zur Eventpremiere © Electronic Sports Festival

Am 24. und 25. März 2018 startet Österreich ins eSports-Zeitalter, wenn erstmals das Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile über die Bühne geht. Das Plakat für die Eventpremiere gestaltete der dänische Künstler und Gamer Mads Petersen.

Bilder zur Meldung auf http://presse.leisuregroup.at/diamir/esf/sujet

Video zur Meldung auf https://www.youtube.com/watch?v=8jPkXLg8OsA

Wien (LCG) – Wien beweist wieder Pioniergeist in Sachen digitaler Sportarten. Nachdem vor über zehn Jahren mit der Game City Vienna erstmals eine Veranstaltung für Games stattfand, bringen DIAMIR Holding und DocLX Holding nun mit dem Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile ein neues Veranstaltungsformat für die wachsende eSport-Community nach Österreich. Am 24. und 25. März 2018 erwarten sie bei der Premiere im Hallmann Dome rund 6.000 Besucher, die sich von der Welt der eSports begeistern lassen werden.

Die mobile Bank N26 ermöglicht kostenlosen Eintritt

Gemeinsam mit der mobilen Bank N26 ermöglichen die Veranstalter der heimischen Community den kostenlosen Besuch des Mega-Events. Damit soll nicht nur heimischen Athleten und Gamern ein unvergessliches Event geboten werden, wenn sie sich zur größten LAN-Party des Landes treffen. Auch Interessierte erhalten so die Möglichkeit, einen Blick auf das Massenphänomen Electronic Sports zu werfen und sich von der Faszination anstecken zu lassen.

Bei zwei großen Live-Turnieren in den Spielen Counter Strike Global Offensive (CS:GO) und League of Legends werden sich die besten Athleten des Landes matchen. Insgesamt winken Preisgelder von 20.000 Euro, die auf die besten Electronic-Sportler warten.

„Das Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile gibt der österreichischen Community erstmals eine Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen im realen Raum. Das großartige Feedback von den Clans und Communities und das enorme Interesse an der neuen Veranstaltung treibt uns an, noch mehr Herzblut für die Community an den Tag zu legen. Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit N26 Bank kostenlosen Eintritt für alle eSports-Fans ermöglichen können. Auch die Werbelinie für das Event entstand direkt in der Community und wir konnten den dänischen Gamer und Künstler Mads Petersen gewinnen, um die Eventpremiere in aussagekräftige Sujets zu verwandeln“, freuen sich die Veranstalter Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll (DIAMIR Holding) sowie Alexander Knechtsberger und Thomas Kroupa (DocLX Holding).

Dänischer Gamer und Künstler gestaltet die Werbelinie

Ab sofort sind die Plakate des dänischen Künstlers und Gamers Mads Petersen auf Gewista-Plakatflächen in ganz Wien zu sehen. Mit einem Game-Controller, der ein pochendes Herz in sich trägt, illustriert Petersen genau jene Passion zum Gaming, die eSports im Kern ausmacht. Nicht einfach nur Computerspielen, sondern leidenschaftlicher, ambitionierter Wettstreit mit Mouse, Keyboard und Controller.

„Uns war es wichtig, einen Künstler direkt aus der Community für die Gestaltung der Werbelinie zu gewinnen, der weiß, wie die Szene tickt und die Faszination an Electronic Sports ausdrucksstark umsetzen kann“, so die Veranstalter.

Weitere Informationen zur Premiere des Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile auf http://www.esports-festival.com.

Über DIAMIR HOLDING

2010 gründeten Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll Tailored Apps und leisteten Pionierarbeit in der digitalen Transformation analoger Geschäftsprozesse. Nachdem sie bereits im ersten Jahr den Break-even erzielten, bauten sie das Portfolio zügig um Beratungs- und Softwaredienstleistungen aus. Unter der DIAMIR HOLDING sind heute die Unternehmen Tailored Apps, Web & Söhne, Share Lock, Darwin’s Lab und die Veranstaltungsreihe Darwin’s Circle (gemeinsam mit Kobza Media) sowie das Medienunternehmen DerBrutkasten.com vereint. Edtmayer und Nimmervoll beteiligen sich mit ihrer Unternehmensgruppe an disruptiven Start-ups wie HELFERLINE oder PEZZ. Zu den erfolgreichsten Projekten, die gemeinsam mit und für Kunden umgesetzt wurde, zählt unter anderem die App von willhaben.at mit 2,5 Millionen Downloads. Edtmayer und Nimmervoll wurden 2017 von EY als Entrepreneurs of the Year ausgezeichnet. Weitere Informationen auf http://diamirholding.com.

Über N26

N26 ist Europas erste mobile Bank mit europäischer Vollbanklizenz und setzt neue Standards im Banking. N26 hat Banking fürs Smartphone designed: einfach, schnell und zeitgemäß. Ein Konto kann in nur acht Minuten und komplett am Smartphone eröffnet werden. Kunden können Geld in derselben Sekunde mit wenigen Klicks an Freunde und Kontakte per E-Mail oder SMS senden. Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal haben N26 im Jahr 2013 gegründet und Anfang 2015 auf den Markt gebracht. Seit dem Markteintritt hat N26 mehr als 500.000 Kunden in 17 europäischen Märkten gewonnen und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter. Derzeit ist N26 in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Slowakei und Spanien. N26 hat außerdem den Markteintritt nach Großbritannien in der ersten Jahreshälfte 2018 und in die USA Mitte 2018 angekündigt, wo sie mit der Tochtergesellschaft N26 Inc. mit Sitz in New York tätig ist. Seit Januar 2015 ist N26 für Android, iOS und Desktop erhältlich. Neben Li Ka-Shings Horizons Ventures and Valar Ventures haben Mitglieder des Zalando Management Boards, EarlyBird Ventures, Redalpine Ventures und weitere in Summe über 55 Millionen US-Dollar in N26 investiert. Weitere Informationen auf http://www.n26.com.

Über DocLX Holding

Als Muttergesellschaft der DocLX Event Consulting GmbH, der DocLX Travel Events GmbH und der deutschen DocLX Abistars GmbH mit Sitz in München ist die DocLX Holding mit einem Jahresumsatz von durchschnittlich 20 Millionen Euro und 35 hoch spezialisierten Mitarbeitern Österreichs führende Eventagentur mit touristischem Schwerpunkt. Mit Sitz im Wiener Innenstadtpalais Schönborn-Batthyány zeichnet die Unternehmensgruppe als strategischer Partner des WienTourismus exklusiv für den Vertrieb der Vienna City Card, Österreichs erfolgreichster Touristenkarte, verantwortlich. Zu den größten Eventproduktionen der Agenturgruppe unter der Leitung von Alexander Knechtsberger (Doc) zählen Europas größte Event-Maturareise X-Jam, das mehrtägige Lighthouse Festival in Kroatien und Südafrika, die Open-Air-Eventreihe Spontan Techno, die Vermarktung des Erzbergrodeos sowie Eventkonzeptionen und -umsetzungen für namhafte nationale und internationale Konzerne. Die 1991 von Knechtsberger gegründete Agentur wurde mehrfach mit dem Austrian Event Award ausgezeichnet, ist Mitglied im Event Marketing Board Austria und TÜV zertifiziert. Weitere Informationen auf https://www.viennacitycard.at, http://palaisschoenborn-freyung.at sowie http://www.doclx-holding.com.


-----------
Electronic Sports Festival
-----------

Datum:    24. und 25. März 2018
Ort:      Hallmann Dome
Adresse:  1100 Wien, Gutheil-Schoder-Gasse 9
Lageplan: https://goo.gl/maps/jUf2Cj4bx7x
Website:  http://www.esports-festival.com

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht