Stichwortsuche

Erfolg für zweites Electronic Sports Festival im Donau Zentrum – BILD

ID: LCG19106 | 30.03.2019 | Kunde: ELECTRONIC SPORTS FESTIVAL - powered by T-Mobile | Ressort: Chronik Österreich | APA OTS-Meldung

Electronic Sports Festival 2019: Alexander Knechtsberger (DocLX), Lukas Langhammer (Cineplexx), Lorenz Edtmayer (DIAMIR Holding) © Christian Jobst

Fast eine Million Views der Turniere auf „Twitch“. Run auf die Live-Übertragungen im Cineplexx Donau Plex. 100.000 Besucher im Donau Zentrum.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © leisure communications/Christian Jobst

Wien (LCG) – Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr fand Österreichs größtes eSports-Event heuer erstmals im Donau Zentrum statt. Rund 100.000 Besucher frequentierten am Freitag und Samstag Wiens größtes Einkaufszentrum. Viele von ihnen kamen erstmals mit eSports in Kontakt.

„An diesem Electronic-Sports-Festival-Wochenende konnten wir rund 100.000 Besucher im Donau Zentrum und Donau Plex begrüßen. Neben vielen Profi-Gamern, die vor allem die LAN-Party im eigens dafür umgebauten ehemaligen Discothekenbereich im Donau Plex besuchten, waren auch sehr viele Gelegenheits-Gamer vor Ort. Im gesamten Einkaufszentrum konnten sie Spiele ausprobieren und sich von der Faszination eSports überzeugen. Das attraktive Erlebnis für unsere Besucher werden wir gemeinsam mit den Veranstaltern ausbauen“, sagt Centermanager Anton Cech.

Bereits ab Donnerstag lieferten sich eingefleischte eSportler bei der größten LAN-Party des Landes spannende Turniere in „Counterstrike Global Offensive“, „League of Legends“, „Dota 2“ oder „FIFA“. Auch das packende Finale des Coca-Cola eCups wurde im Rahmen des Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile ausgetragen. Erstmals waren die Finale auf der 125 Quadratmeter großen Kinoleinwand im Cineplexx Donau Plex zu sehen und sorgten für atemberaubende Eindrücke und Hollywood-Feeling. Gaming-Fans kamen in der Fun-Area bei Klassikern wie „Mario Kart“, „Sing Star“ oder „Guitar Hero“ voll auf Ihre Kosten. Als Massenmagnet zeigte sich einmal mehr der „Fortnite Community Clash“, der von den Fans des Spiels mit weltweit über 200 Millionen registrierten Usern gestürmt wurde. Für gute Stimmung in der eSports-Community sorgten die abwechslungsreichen Bühnen-Shows. Weit über die Landesgrenzen hinaus fand das Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile Beachtung: Fast eine Mill9ion Views verzeichnete die Streaming-Plattform „Twitch“ und damit auch einen neuen Rekord.

„Die internationale eSports-Welt blickte dieses Wochenende nach Wien. Das Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile hat sich in nur zwei Jahren zu einem anerkannten Format entwickelt, das wir gemeinsam mit der Szene ausbauen werden. Das Donau Zentrum wurde zum eSports-Mekka. Bei vielen Interessierten sprang der Funke der Begeisterung nach den eindrucksvollen Shows im Cineplexx Donau Plex über. Das Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile zeigt die unglaubliche Dimension, die eSports in Österreich bereits erreicht haben“, bilanzieren die Veranstalter Lorenz Edtmayer, Alexander Knechtsberger, Thomas Kroupa und Maximilian Nimmervoll.

Weitere Informationen auf https://www.esports-festival.com.

Über die eSports Holding GmbH

Die eSports Holding GmbH ist Österreichs erstes und bisher einziges reines eSports-Unternehmen und Veranstalter des Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile, das im März 2018 im Wiener Hallmann Dome seine Premiere feierte. Mit über 6.000 Besuchern an zwei Tagen, einer LAN-Party mit 500 Teilnehmern und einem Online-Übertragungs-Rekord von mehr als 450.000 Views auf dem weltweit größten Streaming Portal „Twitch" konnten die Veranstalter rund um Österreichs Unternehmer des Jahres und die Anlagenbauer der Digitalisierung Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll (DIAMIR HOLDING) sowie Alexander Knechtsberger und Thomas Kroupa (DocLX Holding) erstmals ein Großevent-Format im eSports-Bereich lancieren. DocLX als führende Eventagentur Österreichs etabliert seit Jahren innovative Produkte wie die größte Maturareise Europas, X-Jam, oder das Lighthouse Festival und wickelte jahrelang für die Stadt Wien auch die Game City im Wiener Rathaus ab. Das Electronic Sports Festival ist das jährlich stattfindende nationale eSports-Mekka, mit dem die Initiatoren Österreich als weltweiten eSports-Hotspot etablieren werden. Weitere Informationen auf http://www.esports-festival.com.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht