Stichwortsuche

KLEINOD schwimmt mit der MS Wien auf der Erfolgswelle – BILD

ID: LCG19195 | 08.06.2019 | Kunde: KLEINOD DONAU DAMPFER | Ressort: Chronik Österreich | Presseinformation

Der KLEINOD DONAU DAMPFER stixht auf der MS Wien der DDSG Blue Danube in See © Niko Mautner Markhof

Gelungene Premiere für den KLEINOD DONAU DAMPFER. Restlos ausverkauftes Party-Schiff der DDSG Blue Danube stach drei Tage lang mit 720 Passagieren in See. „Dizzy Beatz Brunch“ feierte Kick-off auf hoher See.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © Niko Mautner Markhof

Wien (LCG) – Die KLEINOD-Crew rund um Alexander Batik, Oliver Horvath, David Schober und Philipp Schreiber kann vom Sommer nicht genug bekommen: Nachdem sie mit dem KLEINOD Stadtgarten vor wenigen Wochen die angesagte Sommerlocation im Wiener Stadtgarten gemeinsam mit Eventveranstalter Niko Mautner Markhof und Gastronom René Steindachner eröffnet haben, brachten sie erlesene Cocktails und coole Party-Sounds gemeinsam mit der DDSG Blue Danube auch auf die Donau. Für drei Tage verwandelte sich das elegante Stadtschiff MS Wien in den KLEINOD DONAU DAMPFER. Den Auftakt des Party-Törns machte Mautner Markhof am Donnerstagabend mit dem trendigen After-Work-Event „ROOFTOP 100“ und servierte zu köstlichen KLEINOD-Drinks coole House- und Lounge-Sounds vom Plattenteller. Die zweite Ausfahrt am Freitagabend stand ganz im Zeichen des letzten Life Balls: Beim offiziellen Warm-up der OMG-Society wurde die 26-jährige Geschichte des schrillen Charity-Events gebührend gefeiert, bevor am Samstag das letzte Mal im Wiener Rathaus gefeiert wurde.

Gemeinsam mit Society-Expertin Nathalie Martens brachte das KLEINOD am Samstag ein vollkommen neues Eventformat nach Wien, das derzeit die Herzen der Party-Crowd in London und New York City höherschlagen lässt. Beim „Dizzy Beatz Brunch“ wurde schon ab Mittag dem Day-Time-Drinking bei heißen Beats auf dem 36,36 Meter langen Schiff gehuldigt. Bei traumhaftem Sommerwetter schipperte die Party-Community mit 22,5 Stundenkilometern über die Donau und genoss die schmackhafte Alternative zu langen Partynächte – Bräunungsfaktor inklusive. Ab 23. Juni 2019 wird aufgrund des großen Andrangs mit langer Warteliste im KLEINOD Stadtgarten jede Woche weiter gebruncht werden, um flüssig durch heiße Sommertage zu kommen.

„Gemeinsam mit dem KLEINOD zeigte die DDSG Blue Danube, wie modern und vielfältig die Schifffahrt in Wien ist. Für viele Gäste war es das erste Mal auf der Donau, bei dem sie die Stadt von einer anderen Seite aus entdecken konnten“, sagt DDSG-Blue-Danube-Geschäftsführerin Barbara Forsthuber.

„Was gibt es Schöneres als die eigene Stadt bei kühlen Drinks und heißen Sounds neu zu entdecken? Das KLEINOD bricht weiter zu neuen Ufern auf, um nicht nur mit köstlichen Cocktails und berüchtigten Gartenzwergen – so heißen unsere Shots – zu überraschen“, schmunzelt KLEINOD-Miteigentümer David Schober.

Über das KLEINOD

Seit 2015 bereichern Alexander Batik, Oliver Horvath, David Schober und Philipp Schreiber mit dem KLEINOD die Wiener Bar-Kultur und verwöhnen ihre Gäste mit mehrfach ausgezeichneten Getränke-Kreationen im klassischen Stil einer American Bar. Unter der Marke KLEINOD wurde eine Unternehmensgruppe mit Schwerpunkt auf gastronomische Dienstleistung und Innovation formiert. Sie umfasst neben den Bars KLEINOD und KLEINOD PRUNKSTÜCK die Cocktail-Schule und Tasting-Location KLEINOD SALON sowie das Cocktail-Catering KLEINOD ÜBERALL. In der warmen Jahreszeit wird das KLEINOD STADTGARTEN presented by Bombay Sapphire im Wiener Stadtpark in Zusammenarbeit mit René Steindachner und Niko Mautner Markhof betrieben. Das KLEINOD wurde unter anderem bei den renommierten „Mixology Bar Awards“ als „Bar des Jahres Österreich“ (2018) und vom Fachmagazin „Falstaff“ als „Gastgeber des Jahres“ (2018) und „Bestes Bar-Team des Jahres“ (2019) ausgezeichnet. Weitere Informationen auf http://www.kleinod.wien.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht