Stichwortsuche

Cannes Lions 2019: Wiener Agentur wild erzielt acht Shortlistplatzierungen

ID: LCG19208 | 17.06.2019 | Kunde: ORF-Enterprise | Ressort: Medien Österreich | Presseinformation

expensify © wild

Agentur wild sichert sich Shortlistplatzierungen in Digital Craft, Entertainment und Entertainment Lions for Music.

Wien/Cannes (LCG) – Geteilter Etappensieg: Die Wiener Design und Technologie Agentur wild holt sich gemeinsam mit der New Yorker Agentur John X Hannes, die die Kampagne einreichte, zwei Shortlistplatzierungen in der Kategorie "Digital Craft" ("Video/Moving Image" und "Cross-channel Storytelling"), drei Shortlistplatzierungen in „Entertainment Lions for Music“ („Production of Exclusive Artist Content in Partnership with a Brand or a Cause“, „Excellence in Music / Brand Partnership“ und „Use of Original Composition“) sowie drei weitere Platzierungen in „Entertainment“ ("Fiction Film: Up to 5 minutes", "Excellence in Brand Integration & Sponsorships / Partnerships for Branded Content" und "Talent: Digital & Social"). Sie überzeugten mit der Kampagne "Expensify Th!$" für Expensify, die weltweit führende Plattform für automatisiertes Buchhaltungs- bzw. Ausgabenmanagement. Wild zeichnet für die Erstellung der Kampagnen-Website, sowie für die technische Beratung und technische Konzeption der Kampagne verantwortlich.

In den Kategorien „Entertainment Lions for Sport“ und „Industry Craft“ sind für Österreich keine weiteren Shortlist-Platzierungen zu verzeichnen. Die Sieger der Kategorien „Digital Craft“, „Entertainment“ und „Entertainment Lions for Music“ werden im Rahmen der Preisverleihung am Dienstag, dem 18. Juni 2019, verkündet.

Über die Kampagne

Für ihren ersten Werbespot kollaborierte Expensify mit dem Grammy-Award-Sieger und Rapper 2 Chainz sowie mit dem US-amerikanischen Schauspieler Adam Scott. Dabei handelt es sich um das weltweit erste Musikvideo, das von der Steuer abgesetzt werden kann.

Kernfunktion der App „Expensify“ ist das Scannen von Rechnungsbelegen. Weitere buchhalterische Prozesse werden automatisch von der App im Anschluss vollzogen. Diese Scan-Mechanik wurde auch Teil der Kampagne. So konnten User Gegenstände aus dem Musikvideo, wie unter anderem den Audi R8 oder die goldene „2 Chainz“-Statue, mit der Expensify-App scannen und nahmen so an einem Gewinnspiel teil. Das Ergebnis schlug sich in beeindruckenden Zahlen nieder. Die Anzahl der App-Downloads stieg in kürzester Zeit um 70 Prozent an und führte damit den Platz eins im App-Store an. Die Website verzeichnete rund eine Million Besucher während der Kampagnenlaufzeit und rund zehntausend Besucher pro Minute während dem Super Bowl, sowie über elf Millionen Views auf das Musikvideo „Expensify Th!$“. Damit wurde „Expensify Th!$“ auch die erfolgreichste Super-Bowl-Kampagne des Jahres.

Credits zur Kampagne

Agentur wild:
Design Directors: Thomas Lichtblau, Matthias Mentasti
Tech Directors: Moriz Büsing, Thomas Ragger
Designers: Manuel Haring, Tobias Sutterlütty
Front end Developer: Max Uhlig
Back end Developer: Anthony Ferrando
Project Manager: Suzana Orsolic

Weiters:
Talent: 2 Chainz, Adam Scott
Client / Brand: Expensify
Agency: JohnXHannes New York
Production: Biscuit Filmworks
Edit: Arcade Edit
VFX: KEVIN
Photography: Flower Ave / Adam Gold
Animation: Augenblick Studios
Audio: Barking Owl

Über das Cannes Lions International Festival of Creativity

Bei dem wichtigsten Werbe- und Kommunikationsfestival, das 1954 gegründet wurde, werden jährlich rund 40.000 Beiträge aus der ganzen Welt eingereicht und von einer hochkarätig besetzten internationalen Jury beurteilt. Die Gewinner werden mit den begehrten Löwen, der globalen Benchmark für kreative Exzellenz, in neun Award-Tracks (Communication, Craft, Entertainment, Experience, Good, Health, Impact, innovation und Reach) ausgezeichnet. Rund 15.000 Delegierte aus rund 100 Ländern besuchen das Festival an der Côte d’Azur, um sich bei Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen, Award Shows und Networking-Events inspirieren zu lassen und international auszutauschen. Das Cannes Lions International Festival of Creativity wird ebenso wie das eurobest Festival of European Creativity, das Dubai Lynx Festival und das Spikes Asia Festival of Creativity von Ascential Events veranstaltet. In Österreich ist die ORF-Enterprise bereits seit 1996 die offizielle Repräsentanz des Cannes Lions International Festival of Creativity. Weitere Informationen auf http://www.canneslions.com.

Über die ORF-Enterprise

Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier Fernsehsender (ORF 1, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF SPORT +), drei nationale Radiosender (Ö1, Hitradio Ö3, radio FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF-TVthek sowie den ORF TELETEXT. Im Geschäftsbereich Content Sales International und Licensing und Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizenziert. Die ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Enterprise Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel. Das Unternehmen ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativfestivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-TOP SPOT, ORF-WERBEHAHN und ORF-ONWARD. Die Geschäftsführung setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung) und Beatrice Cox-Riesenfelder (CFO, Finanzen und Administration, Musik- und Contentverwertung) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100-prozentige Tochter des ORF-Medienkonzerns und hält unter anderem Beteiligungen an der Video-on-Demand-Plattform Flimmit. Weitere Informationen auf https://enterprise.ORF.at, https://contentsales.ORF.at und https://musikverlag.ORF.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht