Stichwortsuche

Musikfestival Steyr zieht erfolgreiche Bilanz der Jubiläumssaison – BILD

ID: LCG19276 | 13.08.2019 | Kunde: Musikfestival Steyr | Ressort: Kultur Österreich | Presseinformation

Musical Cabaret beim Musikfestival Steyr © GEPA Pictures

Knapp 200.000 Besucher in 25 Jahren. Musical „Cabaret“ erfreute die Besucher im Schlossgraben von Schloss Lamberg.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © Musikfestival Steyr

Steyr (LCG) – Seit 1995 ist das Musikfestival Steyr ein Fixpunkt im oberösterreichischen Kultursommer, der mittlerweile rund 60 Sommerfestivals und -bühnen zu bieten hat. Unter der Intendanz von Karl-Michael Ebner startete das Sommertheater mit der Produktion „Godspell“ noch im Alten Theater, bevor 2002 mit „Jesus Christ Superstar“ die erste Produktion im Stadttheater Steyr gezeigt wurde. 2004 übersiedelte das Musikfestival schließlich mit der Oper „Tosca“ in den Schlossgraben von Schloss Lamberg, wo es seither jährlich rund 8.500 Besucher begeistert. Nach einigen Jahren mit Opernschwerpunkt (unter anderem „Die Zauberflöte“ und „La Traviata“), setzte Ebner ab 2007 auf Musical und Operette. Er zeigte unter anderem „Les Miserables“, „Madame Butterly“, „Die Fledermaus“, „Wiener Blut“, „West Side Story“ oder „Chicago“. Seit seiner Gründung verzeichnet das Musikfestival Steyr über 190.000 Besucher.

„Nach 25 Jahren ist das Musikfestival Steyr im besten Alter angekommen. Der ungebrochene Zulauf zeigt, dass Kultur keine Sommerpause machen darf. Anspruchsvolle Unterhaltung zwischen Leichtigkeit und Anstößen zum Nachdenken, aufwendige Inszenierungen, mitreißende Melodien und eine erstklassige Besetzung werden auch künftig der sommerliche Mix bleiben, mit dem wir dem Publikum ein Erlebnis bieten wollen“, sagt Ebner.

Politisches Stück zum Jubiläum

Zum 25. Jubiläum stand heuer das politische Musical „Cabaret“ mit Ben Connor, Oliver Liebl, Martina Dorak, Rebecca Soumagné, Gabriele Deutsch, Maren Kern, Josef Luftensteiner, Ewald Reiter und Alma-Marie Sommer am Programm. Es entführt in das frivole Nachtleben des Berlins der 1930er-Jahre, das durch den aufkommenden Nationalsozialismus überschattet wird. Über 7.000 Besucher verzeichneten alleine die neun Vorstellungen, die überwiegend im historischen Schlossgraben stattfanden. Nur einmal musste wetterbedingt in den Stadtsaal ausgewichen werden.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die anderen Angebote des Musikfestivals Steyr wie die Aufführungen des Fantasie-Balletts Soluna, das Kino unter Sternenhimmel, die begleitenden Workshops und die Festival-Clubbings im Schlossgraben.

Über das Musikfestival Steyr

Das Musikfestival Steyr verwandelt den Schlossgraben von Schloss Lamberg im oberösterreichischen Steyr seit 25 Jahren zu einer der schönsten Open-Air-Bühnen Österreichs. Neben erfolgreichen Opern- und Operettenproduktionen hat das Musikfestival Steyr in den vergangenen Jahren mehrfach bewiesen, dass es auch Musical „kann“ und sich mit Eigenproduktionen wie „Les Misérables“, „My Fair Lady“, „Evita“, „West Side Story“ oder „Chicago“ einen verdienten Spitzenplatz in der heimischen Musicalszene erspielt. Neben der jährlichen Eigenproduktion wartet das Musikfestival Steyr mit dem Kindertheater, dem Kinder-Workshop sowie dem Kino unter Sternenhimmel mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein auf. Weitere Informationen auf http://www.musikfestivalsteyr.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht