Stichwortsuche

New York wird zum 65. Mal rot-weiß-rot – BILD

ID: LCG20048 | 06.02.2020 | Kunde: The Viennese Opera Ball in New York City | Ressort: Kultur Ausland | Medieninformation

Kick-off zum 65. Viennese Opera Ball in New York City: Nathan Lee Graham, Daniel Serafin und Silvia Frieser © John Sanderson/Annie Watt Photography

Jubiläumsausgabe des Viennese Opera Ball lässt den Big Apple gleich mehrere Tage im Walzertakt tanzen. Debütanten glänzen bereits am Donnerstag im Generalkonsulat. Esterházy Foundation lädt am Freitag ins Metropolitan Museum.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © John Sanderson/Annie Watt Photography

New York City (LCG) – Das diesjährige Ballmotto „Keiner schlafe!“ gilt zumindest für die Ballorganisatoren Silvia Frieser (Event Atelier) und Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe) schon seit Tagen. Die Vorbereitungen für den traditionsreichen Viennese Opera Ball laufen auf Hochtouren. Mit dem Titel der Arie „Nessun Dorma“ aus Giacomo Puccinis Oper „Turandot“ spielen Serafin und Frieser natürlich nicht auf das eigene Arbeitspensum, sondern auf die Stadt, die niemals schläft, an. Seit 65 Jahren hat der Ball, der von der rot-weiß-roten Auswanderer-Community nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs ins Leben gerufen wurde, seinen fixen Platz im gesellschaftlichen Leben der Ostküsten-Metropole. Gefeiert wird auch heuer wieder unter dem Ehrenschutz des österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. Traditionell zieht der Charity-Ball wieder zahlreiche Stars wie Hollywood-Größe Nathan Lee Graham (u.a. „Zoolander“, „Sweet Home Alabama“) an, der charmant und wortgewandt durch den Abend im Cipriani auf der 42. Straße führen wird.

„Wir feiern die Gemeinsamkeiten und sind stolz, heuer besonders viel österreichische Kultur in New York präsentieren zu dürfen! Der Ball ist ein charmanter Botschafter für Österreich“, freuen sich Serafin und Frieser auf das Jubiläum.

„Das New Yorker Tanzparkett ist ein großartiger Rahmen, auf dem gute Geschäftsbeziehungen entstehen. Etwas kürzer als der Ball, seit 60 Jahren, fördert sie die U.S. Handelskammer. Wir können hier bei Walzerklängen Menschen zusammenbringen und die Brücke über den großen Teich legen“ schmunzeln die Organisatoren.

Zahlreiche österreichische Unternehmen erkennen den Viennese Opera Ball bereits seit mehreren Jahren als gute Plattform, um ihre Kontakte in die Vereinigten Staaten auszubauen. Heuer präsentieren sich unter anderem Austrian Airlines, Schlumberger, A.E. Köchert, Red Bull, Esterházy Foundation, Swarovski, Lobmeyr, Andy Wolf, Sonor Wines, Esterházy Weine, Weingut Cobenzl, Reisetberger, Rick Gin, Kunsthistorisches Museum oder Schloß Schönbrunn vor dem hochkarätigen New Yorker Ballpublikum. Royal Flowers verantwortet wieder die eindrucksvolle Blumendekoration im Cipriani.

Premiere für das Vienna Opera Ball Orchester

Künstlerisch führt Serafin das Beste aus der alten und neuen Welt zusammen. Die US-amerikanische Sopranistin Angel Blue wird die Ballgäste mit „I could have danced all night“ aus dem Musical „My Fair Lady“ begeistern. Europa ist durch die polnische Opernsängerin Ewa Plonka vertreten. Sie wird „Vissi d'Arte“ aus der „Tosca“ erklingen lassen.

Erstmals wird der Österreicher Matthias Fletzberger das neu gegründete Viennese Opera Ball Orchester dirigieren und damit den Walzerklang im Taktstock haben. Es setzt sich aus Musikern der besten New Yorker Orchester zusammen, unter anderem dem berühmten NY Orchester, dem Orchester of St. Luke’s und mehreren Broadwayformationen.

Das Ballkomitee setzte sich heuer mit Elisabeth Muhr, Denise Rich und Jean Shafiroff international zusammen. Als Ehrengäste werden unter anderem Florence Hvorostovsky und Ann Ziff (Metropolitan Opera), Danielle Spera (Jüdisches Museum Wien) sowie Opernsänger Michael Spyres, Sopranistin Corinne Winters oder Tenor Limmie Pulliam erwartet.

Debüt für die Debütanten

Den ersten großen Auftritt haben die 14 Debütanten-Pärchen, darunter auch Rachel und Samuel Engelberg, bereits am Donnerstagabend beim Empfang des österreichischen Generalkonsuls Helmut Boeck. Die Eröffnung wird von Sandra Stockmayer von der Tanzschule Roman E. Svabek geleitet. Die Häupter der Debütantinnen zieren heuer Tiaras von Ciro Wien.

Auftakt im Metropolitan Museum

Am Freitagvormittag dreht sich das rot-weiß-rote Kulturkarussell im Big Apple schon am Vormittag weiter, bevor sich die Gäste auf den Ball vorbereiten. Stefan Ottrubay lädt mit der Esterházy Foundation in das von Max Hollein geleitete Metropolitan Museum zum Besuch der Ausstellung „Making Marvels - Science and Splendor at the Courts of Europe“. Sie zeigt zahlreiche Meisterwerke aus der esterházyschen Sammlung sowie bedeutender Sammlungen europäischer Adelshäuser.

Charity-Event: Viennese Opera Ball unterstützt Musiktherapie

Mit den Einnahmen des 65. Viennese Opera Balls wird wie bereits in den letzten beiden Jahren die Musiktherapie am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in Zusammenarbeit mit der Gabrielle‘s Angel Foundation for Cancer Research unterstützt.

Weitere Informationen auf https://vienneseoperaball.com und https://www.instagram.com/vienneseoperaball sowie https://www.facebook.com/vobny.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht