Stichwortsuche

Ströck spendet Weihnachtskekse und -scheck an das SOS-Kinderdorf – BILD

ID: LCG21497 | 17.12.2021 | Kunde: Bäckerei Ströck | Ressort: Chronik Österreich | Medieninformation

Irene Ströck und Alexander Mairginter © (Ströck)

Heute ging die letzte Episode des spannenden Weihnachtspodcasts „Kommissar Kex und die verschwundenen Weihnachtskekse“ der Wiener Traditionsbäckerei Ströck auf stroeck.at/kex online. Dank der Auflösung des kniffeligen Rätsels konnten rund 500 Packungen Weihnachtskekse und ein Scheck von 5.000 Euro an das SOS-Kinderdorf übergeben werden.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank © Ströck

Wien (LCG) – Mit großer Spannung haben kleine Keksliebhaber auf die letzte Episode und die Auflösung der mitreißenden Weihnachtsgeschichte rund um den jungen Privatdetektiv Kommissar Kex von Wiens laut Falstaff-Wahl beliebtester Bäckerei gewartet. Nun ist das Ende des packenden Podcast-Abenteuers auf stroeck.at/kex online und das Geheimnis gelüftet. „Die Keksomanen“, die für das Recht für Weihnachtskekse für mittellose Menschen kämpfen, haben die Kekse aus den Ströck-Filialen gestohlen, um sie an Menschen, die sich keine Kekse leisten können, zu verteilen. Mittlerweile sind die Keksomanen geschnappt und müssen ihre Strafe in Form von gemeinnütziger Arbeit leisten: In diesem speziellen Fall Keksebacken in der Bäckerei Ströck. Durch ihre fleißige Mithilfe konnte die Traditionsbäckerei Ströck rund 500 Packungen Weihnachtskekse und einen Weihnachtsscheck von 5.000 Euro an das SOS-Kinderdorf übergeben.

„Wir freuen uns, dass unsere erste eigene Ströck-Weihnachtsgeschichte so großen Anklang bei kleinen Keksfans gefunden hat. Noch schöner ist es natürlich, gerade in der Weihnachtszeit, Gutes zu tun und Kindern zu helfen, die nicht alles haben“, so Geschäftsführerin Irene Ströck bei der Übergabe des Weihnachtsschecks an Alexander Mairgrinter, SOS-Kinderdorf Unternehmenskooperationen.

Alle kleinen und großen Abenteurer, die noch einmal in die vier kostenlosen Podcast-Folgen und den krönenden Abschluss des kniffligen Weihnachtskekse-Rätsels mit Physiker Werner Gruber, Astrologin Gerda Rogers, TV-Moderatorin Christina Karnicnik und Schauspieler Gregor Seberg hineinhören möchten, finden diese online auf stroeck.at/kex.

Über Ströck

Das Familienunternehmen mit zwei Produktionsstandorten in Wien Donaustadt wurde 1970 gegründet, umfasst bereits 73 Filialen in Wien und Umgebung und beschäftigt über 1.350 Mitarbeiter. Mit 40 Lehrlingen investiert das Unternehmen in die Ausbildung der nächsten Generation. Brot und Gebäck ohne Zusatzstoffe, lange Teigreife und ein breites veganes und vegetarisches Sortiment mit Heißgetränken in Bio-FAIRTRADE-Qualität überzeugen die Kunden Tag für Tag. Der Bioanteil des verwendeten Mehls liegt bereits bei 60 Prozent, das Getreide stammt zu 100 Prozent aus Österreich. Das Restaurant „Ströck-Feierabend“ serviert Speisen rund ums Brot und setzt auf regionale und saisonale Zutaten. Die beiden „Ströck-Feierabend-Bäckereien“ befinden sich auf der Landstraßer Hauptstraße und in der Rotenturmstraße. Weitere Informationen auf stroeck.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf leisure.at (Schluss)

zurück zur Übersicht