Stichwortsuche

Dominic Heinzl gründet Initiative für Sozialmarkt Wien

ID: LCG10277 | 19.11.2010 | Kunde: Sozialmarkt Wien | Ressort: Chronik Österreich | Presseinformation

Presseinformation

LCG10277 (CI) Freitag, 19. November 2010
Wien/Soziales/Leute/Buntes/Lokales/Medien


Dominic Heinzl gründet Initiative für Sozialmarkt Wien – BILD

Anhänge zur Meldung unter http://presse.leisuregroup.at/sozialmarkt/heinzl

Utl.: Mehrfacher Romy-Preisträger gründet Initiative zur Unterstützung des Sozialmarkt Wien =

Wien – „Ich habe täglich mit den Schönen und Reichen zu tun, treffe fast nur Menschen die alles haben und viel mehr als sie brauchen!“, berichtet Societyjournalist Dominic Heinzl aus seiner täglichen Erfahrung und über den Ansporn, eine eigene Initiative zu gründen. Mit seiner Initiative „Bekannte Menschen gegen bekannte Probleme“ wird Heinzl ab sofort die beiden Wiener Sozialmärkte von Alexander Schiel unterstützen, die sozial bedürftigen Menschen Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs zu stark reduzierten Preisen – rund ein Drittel des üblichen Diskonterpreises – anbieten. „Alleine in Wien leben rund 200.000 Menschen an der Armutsgrenze und können sich kaum etwas zu essen leisten“, erklärt Heinzl.

Mit „Bekannte Menschen gegen Bekannte Probleme“ verfolgt Heinzl gleich mehrere Ziele. Einerseits soll Bewusstsein für die fortschreitende Verarmung der Bevölkerung geschaffen werden, die längst kein Randphänomen mehr ist. „Wenn rund elf Prozent der Menschen in einer Stadt, die angeblich die höchste Lebensqualität der Welt hat, von Armut betroffen sind, kann das niemanden kalt lassen“, sagt Heinzl. Andererseits geht es ihm um die Finanzierung der beiden Sozialmärkte im 11. und 17. Wiener Gemeindebezirk, deren Erhaltung und Betrieb aufgrund ausbleibender Förderungen durch Bund und Land massiv gefährdet ist. Zusätzlich soll 2012 ein dritter, erweiterter Markt eröffnet werden, der als Sozialcenter auch Beratungsleistungen wie Energie- oder Schuldnerberatungen bietet. „Wir möchten den Menschen nicht nur billigere Produkte anbieten, sondern ihnen auch helfen, zu sparen und ihr Leben mit den geringen Mitteln bestmöglich zu meistern“, sagt Sozialmarkt-Gründer Schiel über seine ehrgeizigen Zukunftspläne.

Neben direkten Spenden möchte der mehrfache Romy-Preisträger auch unterschiedliche Sachspenden von Prominenten lukrieren, die teilweise auf eBay zugunsten der Wiener Sozialmärkte versteigert werden. Die besten Stücke sollen dann bei einer hochkarätig besetzten Charity-Auktion im Wiener Nobelrestaurant Fabios im Frühjahr 2011 unter den Hammer kommen.

Gleichzeitig mit der Gründung seiner Initiative „Bekannte Menschen gegen bekannte Probleme“ übernimmt Heinzl auch die Schirmherrschaft über den Sozialmarkt Wien. „Wenn ich meine Popularität dazu nützen kann, die Menschen wach zu rütteln und auf die wirklichen Probleme unserer Gesellschaft zu sensibilisieren, folge ich meiner tiefen, innerlichen Überzeugung“, so Heinzl abschließend.

Zwtl.: Über den Sozialmarkt Wien.

Der 2008 von Alexander Schiel gegründete gemeinnützige Verein Sozialmarkt Wien betreibt zwei Geschäfte in der Bundeshauptstadt. Ohne jegliche Förderungen aus öffentlicher Hand leistet der Sozialmarkt Wien damit einen wesentlichen Beitrag, um den Menschen Zugang zu Konsumgütern zu schaffen, die für sie nicht leistbar sind. Die beiden Geschäfte verzeichnen derzeit weit über 20.000 Mitglieder mit steigender Tendenz. In Wien leben rund 200.000 Menschen mit einem monatlichen Einkommen von unter 900 Euro, die auf Einrichtungen wie Sozialmärkte angewiesen sind, um ihre täglichen Grundbedürfnisse abdecken zu können und damit ein Leben in Würde führen.

~
Bekannte Menschen gegen bekannte Probleme – eine Initiative von Dominic Heinzl zur Unterstützung des Sozialmarkt Wien

Website: http://www.sozialmarkt.com
~

Das Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisuregroup.at. (Schluss)


Rückfragehinweis:
leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
E-Mail: khaelssberg@leisuregroup.at

zurück zur Übersicht