Stichwortsuche

Promis bewiesen laufenden Erfolg beim erste bank vienna night run – BILD

ID: LCG14363 | 30.09.2014 | Kunde: erste bank vienna night run | Ressort: Sport Österreich | Presseinformation

Plöchl_Plöchl_Onea_Merza © (© leisure/Ludwig Schedl)

Neuer Teilnehmerrekord: Über 19.130 Sportbegeisterte liefen bei der achten Auflage des erste bank vienna night run am 30. September 2014 für den guten Zweck um den Ring. Nächtliches Lauf-Highlight unterstützte LICHT FÜR DIE WELT.

Bilder zur Meldung unter http://presse.leisuregroup.at/echo/nightrun2014/fotos_20140930

Wien (LCG) – Dienstagnacht erhellten nicht nur die Straßenlichter die Wiener Ringstraße: Bei der achten Auflage des erste bank vienna night run tummelten sich über 19.130 Teilnehmer auf der historischen Prachtstraße und liefen rund fünf Kilometer für den guten Zweck. Insgesamt über 120.000 Euro Startgeld konnten für die österreichische Hilfsaktion LICHT FÜR DIE WELT gesammelt werden. Sechs Euro jedes Nenngeldes gehen direkt an die österreichische Hilfsaktion. „Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen sich alle Jahre wieder für diesen guten Zweck einsetzen und dadurch einen wesentlichen Beitrag für LICHT FÜR DIE WELT leisten“, freute sich Goodwill Ambassadorin Chris Lohner.

Zwtl.: Sportliche Bestleistungen auf Wiener Prachtstraße

Den Sieg bei den Herren holte sich der Zweitplatzierte des Vorjahres, Lemawork Ketema aus Äthiopien, mit einer neuen Bestzeit von sensationellen 00:13,45 Minuten und war damit deutlich schneller als der österreichischen Vorjahressieger Valentin Pfeil mit einer Zeit von 00:14,34 Minuten. Den zweiten Platz sicherte sich der Österreicher Christoph Sander mit einer Zeit von 00:14,47 Minuten. Sander hatte bereits im Vorjahr den dritten Platz ergattert, diesmal schaffte es Philipp Gintenstorfer mit einer Zeit von 00:15,18 Minuten.

Bei den Damen waren alle Medaillenränge fest in österreichischer Hand. Schnellste wurde Nada Ina Pauer mit einer Zeit von 00:16,07 Minuten, um über eine Minute schneller als die österreichische Vorjahressiegerin Annabelle-Mary Konczer (00:17,13 Minuten). Konczer konnte sich dieses Jahr den zweiten Platz mit einer Zeit von 00:16,25 Minuten sichern. Den dritten Platz belegte Dominique Eidenböck mit 00:16,45 Minuten.

Zwtl.: Sportliche Promis in Aktion

Die prominenten Läufer fanden sich bereits um 18:00 Uhr zum Warm-Up vor dem LICHT FÜR DIE WELT Zelt am Wiener Heldenplatz ein. ORF Dancing Star Biko Botowamungo, Spitzenläufer Michael Buchleitner, Paralympics-Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler, Servus TV-Moderatorin Miriam Hie, Model Cedric Mayer, Thai-Boxer Fadi Merza, Kabarettistin Angelika Niedetzky, Paralympics-Schwimmer Andreas Onea, Austria Wien-Fußballer Manuel Ortlechner, Sänger Lukas Plöchl, Austria’s Next Top Model-Kandidatin Sonja Plöchl, ORF-Sportmoderator Oliver Polzer, Money Maker Alexander Rüdiger, CROMA-Kommunikator Oliver Stamm sowie Profi-Tänzerin Roswitha Wieland freuten sich bereits im Vorfeld auf das spannende Rennen. „Auf die prominente Unterstützung war auch dieses Jahr wieder voller Verlass. Es freut mich, dass sich so viele österreichische Promis für die gute Sache motivieren“, so Hannes Menitz, Veranstalter des erste bank vienna night runs, nach dem erfolgreichen Rennen. Den Startschuss zum diesjährigen erste bank vienna night run gab Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S), der sich zwar am Rennen nicht beteiligte, dafür aber die sportlichen Teilnehmer anfeuerte.

Zwtl.: Über die Erste Bank

Erste Bank und Sparkassen gehören in Österreich zu den größten Anbietern von Finanzdienstleistungen. Mehr als 14.000 MitarbeiterInnen betreuen in über 1.100 Filialen und Bankstellen mehr als 3,3 Millionen KundInnen. Weitere Informationen unter http://www.erstebank.at.

Zwtl.: Über LICHT FÜR DIE WELT

LICHT FÜR DIE WELT - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die sich in 155 nachhaltig wirksamen Hilfsprojekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa für blinde und anders behinderte Menschen einsetzt. Arbeitsschwerpunkte sind die Prävention und Heilung von Blindheit und die Rehabilitation von blinden und anders behinderten Menschen. Im Jahr 2013 konnte LICHT FÜR DIE WELT 71.792 behinderte Kinder rehabilitativ fördern und 50.790 Operationen am Grauen Star durchführen. Die Hilfe erreichte insgesamt 1.058.899 Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde. Weitere Informationen unter http://www.licht-fuer-die-welt.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht