Stichwortsuche

Musikfestival Steyr feiert Jubiläum mit Reise in das Berlin der 1930er-Jahre – BILD

ID: LCG19261 | 26.07.2019 | Kunde: Musikfestival Steyr | Ressort: Kultur Österreich | Presseinformation

Musikfestival Steyr feiert 25-jähriges Jubiläum: Intendant Karl-Michael Ebner, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Grammy-Preisträger Herbert Lippert © Peter Mayr

Donnerstagabend eröffnete das Kult-Musical Cabaret die 25. Spielsaison des Musikfestivals Steyr und läutete ein Vierteljahrhundert oberösterreichische Musikgeschichte ein. Staatsopern-Solist Herbert Lippert zeigt Ausstellung.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © Peter Mayr

Steyr (LCG) – Opulente Dinner und Tabubrüche in Bars und Kabaretts: Die Nächte im Berlin der 1930er-Jahre waren pompös und gefährlich zugleich. Heuer versetzt das Musikfestival Steyr seine Besucher genau in diese Zeit. Donnerstagabend wurde die Premiere des Kult-Musicals auf einer der schönsten Freiluftbühnen des Landes, im Schlossgraben Lamberg, gefeiert. Mit Standing Ovations wurde der Festivalsommer eingeläutet und das 25. Jubiläum des Musikfestivals Steyr gefeiert.

„Das Musikfestival Steyr ist ein Zugpferd und Motor im oberösterreichischen Kultursommer mit seinen 60 Festivals. Kultur erhellt, beglückt und erfüllt die Besucher. Deswegen darf sie keine Sommerpause machen!“, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer.

„Kultur muss Brücken bauen und die Augen öffnen. Das Musical ‚Cabaret‘ verbindet politische Aussagen mit Leichtigkeit und Glamour – in einer Zeit, in der alles muss, alles kann und nichts darf“, kommentiert Intendant Karl-Michael Ebner.

An insgesamt acht weiteren Aufführungsterminen haben Musical-Fans zwischen 26. Juli und 10. August 2019 die Gelegenheit in die verruchte Berliner Nachtclubszene einzutauchen. Für die durchdachte, mit feiner Klinge geführte, Personenregie zeichnet Susanne Sommer verantwortlich, während das funktionelle und glamouröse Bühnenbild von Georg Lindorfer stammt. Für mitreißende visuelle Effekte sorgt Martin Schiske. Die packende Choreographie stammt von Florian Hurler. Die beschwingte Musik der 1930er-Jahre wird vom „Cross Over Orchestra“ unter der Leitung von Siegmund Andraschek stimmig interpretiert und regt zum Mitsingen an.

In den Hauptrollen des Musicals Cabaret, das der Gesellschaft in beispielloser Zeitlosigkeit den Spiegel vorhält, brillieren Ben Connor („Clifford Bradshaw“), Oliver Liebl („Ernst Ludwig“), Martina Dorak („Concierge“), Rebecca Soumagné („Sally Bowles“), Gabriele Deutsch (Fräulein Schneider), Maren Kern (Fräulein Kost), Josef Luftensteiner (Herr Schultz), Ewald Reiter (Zollbeamter) und Alma-Marie Sommer (Mädchen).

Prominente Premierengäste feiern Vernissage von Herbert Lippert

Der Einladung von Intendant Ebner zur musikalischen Zeitreise in das Berlin der 1930er-Jahre folgten unter anderem Gerhard Hackl (Bürgermeister Steyr), Wilhelm Hauser (Vizebürgermeister), Thomas Stelzer (Landeshauptmann), Gunter Mayrhofer (Kulturstadtrat), Franz Hammelmüller (SKF), Günther Erhartmaier (Wiener Städtische Versicherung), Stefanie Christina Huber (Sparkasse Oberösterreich), Gerhard Schröder (BMW Group Werk Steyr), Eduard Riegler (Riegler Metall), Peter Szigeti (Sektkellerei Szigeti), Thomas König (Reichl und Partner Werbeagentur), Birgt Gerstorfer (Landesrätin), Gerda Weichsler-Hauer (Landtagspräsidentin), Herbert Lippert (Wiener Staatsoper), Gräfin Marie José und Graf Luca Visconti di Modrone, Gräfin Adelheid Hoyos und Graf Eugen Hoyos.

Noch mehr Kulturgenuss bot die Ausstellung von Grammy-Preisträger und Wiener-Staatsopern-Solist Herbert Lippert „Maximilian und die Kunst“, die beim Premierenempfang eröffnet wurde. Als einziger Künstler in der Geschichte der Wiener Staatsoper zeigt der international gefeierte Star sein Talent nicht nur auf der Bühne, sondern bereits auch in zwei Ausstellungen im Opernhaus an der Wiener Ringstraße. Erst kürzlich wurde Lippert auch mit dem Medienpreis für seine künstlerische Vielseitigkeit beim Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichnet.

Über Cabaret

Der junge amerikanische Schriftsteller Cliff Bradshaw reist nach Berlin, um dort einen Roman zu schreiben. Durch die Bekanntschaft mit Ernst Ludwig kommt er in der Pension des ältlichen Fräulein Schneider unter und lernt den „Kit Kat Klub“ kennen, wo er die englische Sängerin Sally Bowles trifft. Sie ist der Star der Show und dies nicht nur wegen ihres künstlerischen Talents. Als Sally entlassen wird, sucht sie Zuflucht bei Cliff und die beiden werden schließlich ein Paar.

Über das späte Glück zwei weiterer Pensionsbewohner wird Cliff mit der harten Realität der damaligen Zeit in Berlin konfrontiert. Herr Schultz wirbt erfolgreich um Fräulein Schneider. Die Verlobung zwischen Herrn Schultz und Fräulein Schneider wird gelöst, als sich bei der Verlobungsfeier herausstellt, dass Schultz Jude und der als Gast anwesende Ernst Ludwig Nationalsozialist ist.

Cliff ist zutiefst schockiert und möchte Deutschland umgehend verlassen. Sally träumt jedoch von einer großen Karriere in Berlin und treibt das Kind, das sie gemeinsam mit Cliff erwartet, ab. Nach diesem Vorfall hält den Amerikaner nichts mehr in Deutschland, er verlässt Sally und überlässt sie der ungewissen Zukunft Berlins.

Die vom Ragtime und frühen Jazz inspirierte Musik John Kanders sowie die durch Joe Masteroff eingefügten revueartigen Nummern im „Kit Kat Club“ bilden eine Reminiszenz an die Musicals der 1920er-Jahre.

Über das Musikfestival Steyr

Das Musikfestival Steyr geht von 20. Juli bis 10. August 2019 in die 25. Spielsaison und verwandelt den Schlossgraben von Schloss Lamberg im oberösterreichischen Steyr in rund zweimonatiger Aufbauarbeit zu einer der schönsten Open-Air Bühnen Österreichs. Neben erfolgreichen Opern- und Operettenproduktionen hat das Musikfestival Steyr in den vergangenen Jahren mehrfach bewiesen, dass es auch Musical „kann“ und sich mit Eigenproduktionen wie „Les Misérables“, „My Fair Lady“, „Evita“, „West Side Story“ oder „Chicago“ einen verdienten Spitzenplatz in der heimischen Musicalszene erspielt.Neben der jährlichen Eigenproduktion wartet das Musikfestival Steyr mit dem Kindertheater, dem Kinder-Workshop sowie mit dem Kino unter Sternenhimmel mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein auf. Weitere Informationen auf http://www.musikfestivalsteyr.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht