Stichwortsuche

FreudeNOW Festival gibt Verschiebung auf Sommer 2021 bekannt – BILD/VIDEO

ID: LCG20082 | 25.02.2020 | Kunde: FreudeNOW Festival | Ressort: Kultur Österreich | APA OTS-Meldung

Visualisierung FreudeNOW Festival in der Galopprennbahn Freudenau © FreudeNOW Festival

Grüne Bezirkspolitik verhindert neues Klassik- und Musikfestival

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

Video zur Meldung auf https://www.youtube.com/watch?v=cgrNFzZH0kE

Wien (LCG) – Das für Sommer 2020 in der Wiener Freudenau geplante Festival scheitert am unerwarteten Widerstand des 2. Wiener Gemeindebezirks. Obwohl die Veranstaltung als nachhaltiges und umweltfreundliches „Green Event“ konzipiert ist, verhindert die Bezirksvorsteherin (Grüne) die größte Festivalinnovation der letzten Jahre in der Bundeshauptstadt. Das Festival FreudeNOW wird zur Gänze von internationalen Investoren finanziert und arbeitet ohne öffentliche Subventionen von Bund oder Land.

Seitens der Investoren zeigt man sich von der Verhinderungspolitik verwundert, zumal ein kultureller und touristischer Mehrwert für die Stadt durch privates Engagement ermöglicht worden wäre. Das FreudeNOW Festival führt seit mehreren Wochen positive Gespräche für die Umsetzung des Festivals im Sommer 2021. Gespräche mit Künstlern werden durch die Intendanz laufend geführt. Bereits bezahlte Tickets werden refundiert.

Die Initiatoren und Investoren werden in den nächsten Wochen über die weiteren Pläne informieren. Sie betonen, sich grundsätzlich weiter zum Standort Wien als Kulturmetropole und Tourismusdestination zu bekennen und begrüßen die fruchtbare Zusammenarbeit mit den öffentlichen Stellen und politischen Vertretern auf Stadt- und Landesebene.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht