Stichwortsuche

KATTUS bringt Farbe in Wiens Straßen – BILD

ID: LCG21256 | 14.07.2021 | Kunde: KATTUS | Ressort: Wirtschaft Österreich | Medieninformation

Straßenbahn im KATTUS-Colour-Collection-Branding © KATTUS

Um Lust auf die streng limitierte zweite Auflage der „KATTUS Colour Collection“ zu machen, lässt die Wiener Sektkellerei eine farbenfroh designte Straßenbahn durch Wien fahren.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © KATTUS

Wien (LCG) – Bereits zum zweiten Mal serviert das familiengeführte Wiener Traditionsunternehmen die bunte „Colour Collection“ als streng limitierten Eyecatcher für Sektliebhaber und Ästheten. Heuer präsentiert sich die KATTUS-Sommeredition in den typischen floralen Mustern und eleganten Fliedertönen, die als Farbe der Individualisten bekannt sind und denen eine mystische und beruhigende Wirkung nachgesagt werden. Sie regen motivierend zur Umsetzung ungewöhnlicher Ideen und Fantasie an. Die elegant designte „Colour Collection“ ist eine Einladung an jüngere Konsumenten, besondere Momente mit österreichischem Sekt zu genießen und einen prickelnden Sommer zu erleben – am See, bei schönen Sommerfesten oder beim Essen mit Freunden.

In den Sommermonaten wird die „Colour Collection“ zum Blickfang auf Wiens Straßen. Noch bis Ende August schickt die Wiener Sektkellerei eine gebrandete Straßenbahn durch die Stadt, die Lust auf prickelnden Genuss macht. Der farbenfrohe Markenbotschafter in eleganten Fliedertönen verkehrt unter anderem auf den Linien D, 1, 2, 38, 40, 41 und 43 und sorgt für guten Geschmack im Stadtbild.

„Als Wiener Traditionsunternehmen möchten wir dem Publikum in unserer Heimatstadt unsere Innovation des Sommers vorstellen. Die ‚Colour Collection‘ spricht eine junge, mobile und aktive Zielgruppe an, die viel in der Stadt unterwegs ist und bewusst genießt. Mit der gebrandeten Straßenbahn mischen wir uns ins sommerliche Stadtbild“, sagt Johannes Kattus.

Sommerlicher Genuss im eleganten Design

Die „KATTUS Colour Collection“ ist auf der dreistufigen österreichischen Sekt-Qualitätspyramide in der Kategorie „Klassik“ zu finden und trägt zur leichten Erkennung der geprüften Qualität die rot-weiß-rote Banderole. Die „KATTUS Colour Collection“ übertrifft die Anforderungen sogar noch. Der Sekt ist zwölf, statt der geforderten neun Monate, auf der Hefe gereift und wird in bester Manier nach der Méthode Traditionelle hergestellt. Die Trauben stammen aus dem niederösterreichischen Weinviertel.

Im Inneren der eleganten Flasche überzeugt „KATTUS Brokat Brut“ (zwölf Volumenprozent, elf Gramm/Liter Dosage). Der Duft des weinig-eleganten Sekts bewegt sich zwischen Kräuterwiese und frischer Ananas. Die Rebsorten Grüner Veltliner und Welschriesling sorgen für die fortwährende Spannung zwischen tropenfruchtigem Schmelz und säuriger Frische. Dank seiner Länge lässt sich dieses Gaumenspiel ausgiebig auskosten.

Über KATTUS

KATTUS wurde 1857 von Johann Kattus als Spezereiwarenhandlung für Wein, Kaffee, Tee, Südfrüchte, Spirituosen und Champagner gegründet. Mit seiner eigenen Kaviarproduktion belieferte KATTUS Kaiser- und Fürstenhöfe in Wien und Sankt Petersburg (Russland), woraus internationale Geschäftsbeziehungen entstanden, die bis heute andauern. 1890 nahm Johann Nepomuk Kattus die Sekterzeugung auf und wurde acht Jahre später zum k.u.k. Hoflieferanten ernannt. Als Innovationstreiber am heimischen Schaumweinmarkt führte das Familienunternehmen unter der Leitung von Maria und Ernst Polsterer-Kattus 1992 Frizzante in Österreich ein. Heute führen Sophie und Johannes Kattus in fünfter Generation das Traditionsunternehmen mit Sitz in Wien. KATTUS zählt zu den führenden Schaumweinherstellern und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Die eigene Produktpalette umfasst rund 30 Schaumweine in den Sorten Sekt, Frizzante, Prosecco und Bio-Sekt. KATTUS unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol, über den Sie sich auf verantwortungsvoll.at informieren können. Weitere Informationen zum Unternehmen auf kattus.at

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf leisure.at (Schluss)

zurück zur Übersicht