Stichwortsuche

16.210 Teilnehmer des erste bank vienna night run ermöglichen 3.242 Augenoperationen – BILD

ID: LCG13023 | 03.02.2013 | Kunde: echo medienhaus | Ressort: Chronik Österreich | Presseinformation

Hannes Menitz und Katharina Suppan übergeben Spende an Licht für die Welt © Christian Jobst

97.260 Euro wurden bei sechster Auflage des erste bank vienna night runs auf der Ringstraße erlaufen. Seit Gründung des Sportevents 393.150 Euro für „Licht für die Welt“ erlaufen.

Bilder zur Meldung unter http://presse.leisuregroup.at/echo/nightrun2012/spendenuebergabe

Wien (LCG) – „Die große Wirkung kleiner Spenden ist jedes Jahr überwältigend und ein Ansporn, gemeinsam weiter zu machen“, erklärte erste bank vienna night run-Veranstalter Hannes Menitz von der Agentur echo event bei der Übergabe des Spendenschecks in der stattlichen Höhe von 97.260 Euro an „Licht für die Welt“ Goodwill Ambassador Chris Lohner und Geschäftsführer Rupert Roniger. Gemeinsam mit Erste Bank-Managerin Katharina Suppan überreichte Menitz den Spendenscheck bei Kilometer 3,2 der Laufstrecke auf der Ringstraße: In Meter umgerechnet, genau die Anzahl der Augenoperationen, die durch das nächtliche Laufevent am 29. September 2012 finanziert werden können. Mit dem Beitrag von sechs Euro, die vom Startgeld jedes Teilnehmers an die österreichische Hilfsorganisation fließen, können 3.242 Operationen am Grauen Star in Entwicklungsländern gesichert werden. Seit der Gründung des erste bank vienna night runs vor sechs Jahren wurden insgesamt 393.150 Euro eingenommen. Der nächste erste bank vienna night run soll am 1. Oktober 2013 auf einer Streckenlänge von fünf Kilometern rund um die nächtliche Ringstraße stattfinden.

Zwtl.: Augenoperation kostet in Afrika nur 30 Euro

Der Graue Star ist die häufigste Blindheitsursache weltweit und kann mit einer relativ einfachen Operation behoben werden. Diese Operation kostet in Entwicklungsländern durchschnittlich nur 30 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass sich von Jahr zu Jahr mehr Menschen begeistern lassen und mit ihrer Teilnahme am erste bank vienna night run nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, sondern auch blinden Menschen in Afrika“, zeigte sich Lohner begeistert. Geschäftsführer Roniger fügte hinzu: „Ich bedanke mich herzlich bei allen Läufern und den Organisatoren für diese tolle Unterstützung!“

Zwtl.: Kinder laufen für Kinder

Erstmalig fand 2012 am Nachmittag vor dem erste bank vienna night run der Kinderlauf „Kids’R’Running“ statt. 800 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren liefen mit. 1 Euro jedes Nenngeldes geht an das Kinderpatenschaftsprogramm von „Licht für die Welt“ und ermöglicht Rehabilitation, medizinische Versorgung und Schulbildung für Kinder mit Behinderungen in Afrika.

Zwtl.: echo event sorgt für Bewegung

Neben dem Fischerman’s Friend StrongmanRun und dem Raiffeisen X-Cross Run zeichnet das Team der echo event unter der Geschäftsführung von Isabella Krumhuber und Hannes Menitz unter anderem für den erste bank vienna night run mit über 16.000 Teilnehmern verantwortlich, der die österreichische Hilfsorganisation „Licht für die Welt“ mit namhaften Beträgen unterstützt. Des Weiteren setzt das erfahrene Team innovative Großveranstaltungen wie die „Kriminacht im Wiener Kaffeehaus“ mit rund 30.000 Besuchern oder die Gratis-Buchaktion „Eine Stadt. Ein Buch“, bei der jährlich 100.000 Bücher an die Wiener verschenkt werden, um. Im Dezember 2012 organisierte echo event erstmals den Vienna Indoor Marathon – powered by Raiffeisen in der Messe Wien. Weitere Informationen unter http://www.echo.at.

~
erste bank vienna night run 2012

Datum:    Samstag, 29. September 2012
Facebook: http://www.facebook.com/EBVNR
Website:  http://www.viennanightrun.at,     

          http://www.lichtfuerdiewelt.at
~

Das Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht