Stichwortsuche

Neuer Rekord für erste bank vienna night run – BILD

ID: LCG13287 | 01.10.2013 | Kunde: erste bank vienna night run | Ressort: Chronik Österreich | Presseinformation

Michael Ludwig, Thomas Geierspichler, Chris Lohner und Hannes Menitz beim erste bank vienna night run 2013 © Ludwig Schedl

Siebente Auflage des erste bank vienna night run brachte mit neuem Teilnehmerrekord sensationelles Spendenergebnis von 114.000 Euro für Hilfsaktion LICHT FÜR DIE WELT. 19.000 Teilnehmer starteten bei der nächtlichen Ringumrundung.

Bilder zur Meldung unter http://presse.leisuregroup.at/echo/nightrun2013/fotos_20131001

Wien (LCG) – „Der erste bank vienna night run setzt ein Zeichen für das gelebte Miteinander und die Überwindung von gesellschaftlichen Barrieren. Es ist großartig, dass so viele Menschen gemeinsam Sport betreiben und damit anderen Menschen helfen. So sieht echte Nächstenliebe aus, wenn Menschen gemeinsam über den Tellerrand blicken und mit vereinten Kräften etwas bewirken“, erklärte Wohnbau-Stadtrat Michael Ludwig (S) Dienstagabend beim Start zum siebenten erste bank vienna night run. Auf der fünf Kilometer langen Strecke starteten 19.000 Läufer und Nordic Walker und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord auf der historischen Prachtstraße. Mit einem Beitrag von sechs Euro pro gemeldeten Teilnehmer kam bei der siebenten Auflage des Sportevents der Superlative eine Rekord-Spendensumme von 114.000 Euro zusammen. Mit ihr wird die österreichische Hilfsaktion LICHT FÜR DIE WELT exakt 3.800 Augenoperationen am Grauen Star in Entwicklungsländern finanzieren können, die Menschen das Augenlicht retten. Seit seiner Gründung spielte der erste bank vienna night run somit insgesamt 504.600 Euro ein, mit denen 16.820 Augenoperationen ermöglicht wurden. „Ich bin jedes Jahr beeindruckt, mit welcher Freude die tausenden Menschen dabei sind. Der erste bank vienna night run ist ein leuchtendes Zeichen, wie viel wir gemeinsam bewegen können“, freute sich LICHT FÜR DIE WELT-Goodwill Ambassador Chris Lohner.

Zwtl.: Rekorde auf der Ringstraße

Den Sieg bei den Herren holte sich der Österreicher Valentin Pfeil mit einer Bestzeit von 14:34,5 Minuten und war damit deutlich schneller als Vorjahressieger James-Kuria Karanja aus Kenia mit einer Zeit von 15:14,1. Den zweiten Platz sicherte sich der Kenianer Lemawork Ketema (14:48,8 Minuten) vor dem Österreicher Christoph Sander mit 14:56,0 Minuten.

Schnellste Dame wurde die Österreicherin Annabelle-Mary Konczer mit einer Zeit von 17:13,5 Minuten. Die Spitzenläuferin belegte kürzlich auch den zweiten Platz beim Wien Energie Business Run und siegte beim Millennium Tower Run Up, dem härtesten Treppenlauf der Welt. Den zweiten Platz belegte die Rumänin Laura-Nicoleta Ghelmez mit 17:57,7 Minuten, die im letzten Jahr mit 18:21,6 Minuten den dritten Platz belegte, vor der Österreicherin Carola Bendl-Tschiedl mit 18:31,1 Minuten. Letztes Jahr belegte sie mit 18:08,3 Minuten den zweiten Platz.

„Die neue Startabwicklung mit fünf Startblöcken hat optimale Laufbedingungen ermöglicht. Der Andrang war enorm und wir arbeiten ab heute schon am erste bank vienna night run 2014. Das Erlebnis war auch heuer wieder bombastisch und wir freuen uns schon, nächstes Jahr noch mehr bieten zu können“, bilanzierte Veranstalter Hannes Menitz von der Agentur msm sport media. Für die Zukunft plant Menitz einen neuen Start-Ziel-Bereich und weitere Optimierungen bei der Startnummernausgabe. „Der Andrang zu diesem einzigartigen Lauf-Event ist faszinierend. Wir wollen weiter wachsen und allen Teilnehmern ein unvergessliches Erlebnis bieten“, so Menitz weiter.

Zwtl.: Prominente Athleten

Unter den 19.000 Teilnehmern bewiesen auch zahlreiche Prominente sportlichen Ehrgeiz im Dienst der guten Sache. In Bestform zeigten sich unter anderem Moderator Christian Clerici, Tormann-Legende Michael Konsel, Skistar Hans Knauß, Beachvolleyballer Oliver Stamm, Musiker Lukas Plöchl, Thaiboxer Fadi Merza, Miss Vienna Yemisi Rieger, Austria’s Next Top Model-Gewinnerin Aylin Kösetürk, Sänger Eric Papilaya, echo medienhaus-Boss Christian Pöttler, Herausgeberin Uschi Fellner, Extremsportler Sepp Resnik, Skirennläufer Hubertus Hohenlohe, Austro Control-Sprecher Markus Pohanka, Society-Expertin Andrea Buday, Sozialmarkt Wien-Betreiber Alexander Schiel, Kommunikator Ralph Vallon, Dancing Star Biko Botowamungo, Moderator Alexander Rüdiger, Google Österreich-CEO Markus Kienberger, Moderator Christoph Riedl, Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler, Moderator Thomas Rottenberg, Schauspielerin Angelika Niedetzky, Starkoch Andreas Wojta, Paralympics-Teilnehmer Andreas Onea und Behindertensportler des Jahres Günther Matzinger sowie Trainer Heimo Pfeifenberger mit Spielern des SC Wiener Neustadt.

„Es ist immer etwas Besonderes, gemeinsam mit Menschen mit Behinderung zu laufen. Ich habe großen Respekt vor ihren sportlichen Spitzenleistungen“, sagte Clerici nach dem Lauf. „Die barrierefreie Streckenführung ist eine Einladung an alle Menschen mit und ohne Behinderung. Nur so werden Barrieren überwunden, wenn man gemeinsam etwas bewegt“, unterstrich auch Konsel. „Bei der Nachtrunde um den Ring sieht man erst, wie schön Wien ist. Das ist einfach toll! Wenn man so viel Schönes sieht, weiß man auch, wie wichtig das Augenlicht ist“, so Plöchl abschließend.

Zwtl.: Über die Erste Bank

Die Erste Bank und Sparkassen gehören in Österreich zu den größten Anbietern von Finanzdienstleistungen. Mehr als 14.000 Mitarbeiter betreuen in über 1.000 Filialen und 184 Bankstellen mehr als drei Millionen Kunden. Ihr Kundenanteil beträgt in Österreich rund 30 Prozent. Weitere Informationen unter http://www.erstebank.at.

Zwtl.: Über LICHT FÜR DIE WELT

LICHT FÜR DIE WELT - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die sich in 151 nachhaltig wirksamen Hilfsprojekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa für seh- und anders behinderte Menschen einsetzt. Arbeitsschwerpunkte sind die Prävention und Heilung von Blindheit, die Rehabilitation und Bildung sowie die Stärkung der Rechte für Menschen mit Behinderungen. 2012 konnte LICHT FÜR DIE WELT 57.243 behinderte Kinder rehabilitativ fördern und 42.643 Operationen am Grauen Star durchführen. Die Hilfe erreichte 1.044.055 Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde.

LICHT FÜR DIE WELT wird 25! Seit der Gründung im Jahr 1988 konnte über 7,5 Mio. Menschen geholfen werden. Rund 250.000 Kinder mit Behinderungen wurden rehabilitativ gefördert. Mehr als eine halbe Million Menschen (502.212) hat durch eine Graue Star Operation das Augenlicht wieder erlangt. Weitere Informationen unter http://www.lichtfuerdiewelt.at.

Zwtl.: echo medienhaus sorgt für Bewegung

Neben dem Fisherman’s Friend StrongmanRun und dem X-Cross Run zeichnet das Team der msm sportmedia marketing aus dem echo medienhaus unter der Geschäftsführung von Hannes Menitz unter anderem für den erste bank vienna night run mit rund 19.000 Teilnehmern verantwortlich, der die österreichische Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT mit namhaften Beträgen unterstützt. Im Dezember 2012 organisierte msm sportmedia marketing aus dem echo medienhaus erstmals den Vienna Indoor Marathon in der Messe Wien. Weitere Informationen unter http://www.echo.at.

~
erste bank vienna night run 2013

Datum:    Dienstag, 1. Oktober 2013
Uhrzeit:  Beginn um 17.00 Uhr, Lauf-Start um 20.00 Uhr
Ort:      Wiener Rathausplatz
Adresse:  1010 Wien, Rathausplatz
Lageplan: http://goo.gl/maps/gEiu
Facebook: https://www.facebook.com/viennanightrun
Website:  http://www.viennanightrun.at
~

Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht