Stichwortsuche

Erfolgreiche Zusammenarbeit von MCÖ und iab austria: Neuauflage des Crash-Kurs Digitalisierung – BILD

ID: LCG18501 | 17.12.2018 | Kunde: iab austria - interactive advertising bureau | Ressort: Wirtschaft Österreich | Presseinformation

Niko Pabst (MCÖ) und Stephan Kreissler (iab austria) präsentieren den Crashkurs Digitalisierung © MCÖ

Nach fünf spannenden Modulen erhielten 25 Marketing-Entscheider Zertifikate und feierten gemeinsam den erfolgreichen Abschluss des Crashkurses. Fortsetzung findet im nächsten Jahr statt.

Bilder in der Mediendatenbank: © MCÖ

Wien (LCG) – Am 16. November fand das Grand Finale des ersten Crash-Kurses Digitalisierung, initiiert vom Marketing Club Österreich (MCÖ) und dem interactive advertising bureau austria, statt. 25 Marketing-Entscheider feierten den erfolgreichen Abschluss des Kurses gemeinsam mit den Geschäftsführern und Präsidenten des MCÖ und iab austria sowie den Lehrenden. Schon nach einem Monat war der Crashkurs restlos ausverkauft gewesen. Inhaltlich vermittelt der Kurs einen Überblick über das Überthema „Digitales Marketing“, konkret behandelt werden dabei Themen wie Strategieplanung, digitale Medienplanung, Omnichannel-Measurement, Costumer-Journey-Mapping, Touchpoint-Analyse und Big Data sowie aktuelle Trends von Chatbots bis Sprachsteuerung. Das außergewöhnliche Format ist auf Geschäftsführer und Personen in führenden Positionen zugeschnitten. An fünf Tagen mit insgesamt 40 Lehreinheiten werden den Teilnehmern geballtes Wissen von Experten und Branchenkennern praxisnah vermittelt. Dabei setzen die Initiatoren auf eine gelungene Mischung aus Theorie- und Praxiswissen. So werden die Kurse von jeweils zwei Vortragenden gehalten – theoretische Insights stammen vom iab, während der MCÖ mit seinen Vortragenden Praxiswissen vermittelt.

„Wir haben den Crash-Kurs Digitalisierung gemeinsam innerhalb kürzester Zeit ins Leben gerufen. Unsere gebündelten Kompetenzen stehen für eine hochkarätige Weiterbildung. Beim Crash-Kurs geht es nicht nur um Wissen, sondern auch um Vernetzung: Den Abschluss bildet ein gemeinsames Dinner der Teilnehmer und Vortragenden“, erklären Stephan Kreissler (iab austria) und Niko Pabst (MCÖ).

Positives Feedback seitens der Teilnehmer

Zu den renommierten Vortragenden des Crash-Kurses Digitalisierung zählten unter anderem Manfred Gansterer (Futura), Kathrin Hirczy (IPG Mediabrands), Andreas Ladisch (Vienna International Airport), Ulrike Glatt (Henkel CEE), Doris Riedl (ING), und Chris Budgen (Emakina).

Die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Verbände spiegelt sich auch im positiven Feedback der Teilnehmer wieder. So wurde die Qualität der Workshops und Speaker in einer anschließenden Befragung mit 5,25 von 6 Sternen bewertet. Die Weiterempfehlungsrate lag sogar bei 5,5 Sternen.

„Von mir kommen ganz viele Likes. Es war ein toller Lehrgang auf vielen Ebenen! Seitens der Vortragenden, der Inhalte und der Teilnehmer. Wir haben in kurzer Zeit viel mitgenommen, Praxiswissen und Theorie. Ich konnte die unterschiedlichen Fragmente meines Wissens in ein schönes Big Picture bringen“, zeigt sich Teilnehmerin Barbara Mann (WKO) begeistert.

Neuauflage des Crash-Kurses Digitalisierung im Frühjahr 2019

Den Erfolg des Crashkurses wollen die beiden Verbände fortführen: Für das Jahr 2019 sind bereits zwei weitere Kurse geplant. So wird ab 28. Februar und ab 26. September 2019 wieder digitales Know-How vermittelt. Bis Weihnachten kann der nächste Kurs noch zum Early Bird Tarif von 990 Euro gebucht werden. Detaillierte Informationen finden sich auf http://www.marketingclub.at/bildung und https://www.iab-austria.at/ausbildung/digitaler-crashkurs-2019.

Über das interactive advertising bureau austria (iab austria)

In der Österreich-Sektion des iab (interactive advertising bureau – Verein zur Förderung der digitalen Wirtschaft) haben sich rund 170 führende Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert. Sie setzen Maßstäbe für die digitale Kommunikation, unterstützen die werbetreibenden Unternehmen mit Expertise, sorgen für Transparenz und fördern den Nachwuchs. Durch die Vielfalt der Mitglieder aus allen Bereichen der digitalen Wirtschaft, ist der ganzheitliche Blick auf die für die Branche relevanten Themen gewährleistet. Das iab austria ist in ständigem Austausch mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessensgruppen. Weitere Informationen auf https://www.iab-austria.at.

Über den Marketing Club Österreich (MCÖ)

Der Marketing Club Österreich (MCÖ) ist seit 60 Jahren am österreichischen Markt aktiv und Teil der European Marketing Confederation. Der Verein hat mehr als 900 Mitglieder, steht für Marketingexpertise und bietet jährlich rund 20 vielfältige Clubevents, Fachvorträge und Workshops. Der MCÖ lädt zum Netzwerken ein und engagiert sich in der Weiterbildung. Weitere Informationen auf http://www.marketingclub.at.

zurück zur Übersicht