Stichwortsuche

Tatort MIPTV: Discovery Italia sichert sich drei neue Austro-Folgen bei der ORF-Enterprise – BILD/VIDEO

ID: LCG19124 | 10.04.2019 | Kunde: ORF-Enterprise | Ressort: Wirtschaft Ausland | Presseinformation

Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer in "Tatort" © ORF/Hubert Mican

Ab Oktober 2019 sind drei neue Filme aus der beliebten Sonntagsserie in Italien zu sehen. In den letzten beiden Jahren wurden bereits 26 Episoden an Discovery Italia für den Sender GIALLO lizenziert und sorgen für herausragende Quoten.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank: © ORF

Video zur Meldung auf https://www.youtube.com/watch?v=1PHf7Xch6XE

Cannes/Wien (LCG) – Das Content-Sales-International-Team der ORF-Enterprise meldet einen ersten großen Deal von der größten Programm- und Content-Messe. Noch bis 11. April 2019 findet die MIPTV in Cannes mit 10.500 Teilnehmern und 3.800 Programmeinkäufern sowie 3.600 Ausstellern in Cannes (Frankreich) statt. Discovery Italia sichert sich drei „Tatort“-Folgen aus den Produktionsjahren 2018 und 2019. Sie werden ab Oktober 2019 jeweils nach der deutschsprachigen Premiere in Italien zu sehen sein. Als erste Folge gelangt „Baum fällt“ mit Adele Neuhauser, Harald Krassnitzer, Karl Fischer und Verena Altenberger zur Ausstrahlung. Die beiden weiteren Folgen starten im Jänner und Oktober 2020.

„Der Deal mit Discovery Italia zeigt das hohe Vertrauen in ORF-Produktionen, die schon vor Ausstrahlung erfolgreich exportiert werden“, kommentiert Armin Luttenberger, Head of Content Sales International.

Filme der „Tatort“-Reihe begeisterten zuletzt bereits das Publikum in Deutschland, der Schweiz, Dänemark, Slowenien, Tschechien, dem Iran, der Ukraine und den USA.

Weitere Informationen zur „Tatort“-Folge „Baum fällt“ auf https://der.orf.at/unternehmen/aktuell/tatort_baum_faellt102.html.

Über die ORF-Enterprise

Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier Fernsehsender (ORF eins, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF SPORT +), drei nationale Radiosender (Ö1, Hitradio Ö3, radio FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF-TVthek sowie den ORF TELETEXT. Im Geschäftsbereich Content Sales International und Licensing sowie Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizenziert. Die ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Enterprise Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel. Das Unternehmen ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativfestivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-TOP SPOT, ORF-WERBEHAHN und ORF-ONWARD. Die Geschäftsführung setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung) und Beatrice Cox-Riesenfelder (CFO, Finanzen und Administration, Musik- und Contentverwertung) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100-prozentige Tochter des ORF-Medienkonzerns und hält unter anderem Beteiligungen an der Video-on-Demand-Plattform Flimmit. Weitere Informationen auf https://enterprise.ORF.at, https://contentsales.ORF.at und https://musikverlag.ORF.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf http://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht