Stichwortsuche

Erster Bio-Sekt von KATTUS als sprudelnde Innovation ausgezeichnet – BILD/VIDEO

ID: LCG20053 | 11.02.2020 | Kunde: KATTUS | Ressort: Wirtschaft Österreich | Medieninformation

Kattus Organic: Der erste Bio-Sekt aus dem Hause KATTUS © KATTUS

Handelsmagazin CASH vergibt 130 Innovationspunkte an „KATTUS Organic“. Erster Bio-Sekt des Wiener Familienunternehmens ist auf 10.000 Flaschen limitiert.

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

Video zur Meldung auf https://www.youtube.com/watch?v=RTYOOf10wIY

Wien (LCG) – Erst im September 2019 stellte die Sektmanufaktur KATTUS mit dem nachhaltigen Bio-Sekt „KATTUS Organic“ ihre jüngste Innovation vor. Im soeben vom Handelsmagazin CASH veröffentlichten Ranking der Top-Innovationen des letzten Jahres belegt die Produktneuheit bereits den zweiten Platz in der Kategorie „Wein, Sekt und Spirituosen (inklusive alkoholfreie und sonstige alkoholische Getränke)“. Die Expertenjury gab dem neuen Bio-Sekt in Summe 130 Punkte. In der gesamten Getränkekategorie gehen die ersten drei Plätze für die besten Produkteinführungen des Jahres 2019 an Schaumweine.

„Wir leben Innovation bereits in der fünften Generation unseres familiengeführten Wiener Traditionsunternehmens. Der erste Bio-Sekt ist ein Meilenstein, mit dem wir einen neuen Standard für nachhaltigen Schaumweingenuss setzen. Wir sind glücklich, dass die Handelsexpertinnen und -experten die Begeisterung der Konsumentinnen und Konsumenten teilen und ‚KATTUS Organic‘ zu den besten Produktinnovationen des Jahres 2019 wählen“, sagt Johannes Kattus.

„KATTUS Organic“ wird aus Grüner-Veltliner-Trauben aus heimischem Bio-Anbau im Weinviertel hergestellt. Der Verzicht auf Herbizide und Pestizide im ökologischen Anbau fördert die Gesundheit und Fruchtbarkeit der Weingärten. Er verwöhnt den Gaumen mit feinster Veltlineraromatik, unterlegt mit Noten gelber Äpfel und zarter Fülle. Der trockene Bio-Sekt besticht durch seinen flotten Mousseux und eleganten Abgang. Er erstrahlt in hellem Gelbgrün. Der ausdrucksstarke Bio-Sekt ist der ideale Begleiter zu leichten Fisch- und Hühnergerichten sowie zu herzhaften Grillgerichten. Die erste Auflage des neuen Bio-Sekts ist auf 10.000 Flaschen streng limitiert.

Nicht nur der Inhalt von „KATTUS Organic“ ist nachhaltig: Das Verpackungsmaterial und die Etiketten sind aus Recycling-Papier hergestellt. Das Design spiegelt die Sortenreinheit wider und vereint die natürlichen Farben des Weingartens.

„KATTUS Organic“ ist in der Kategorie „Klassik“ der österreichischen Sektpyramide eingestuft, die eine Mindestlagerzeit des Sekts von neun Monaten auf der Hefe garantiert.

Der erste Bio-Sekt aus dem Hause KATTUS ist im gut sortierten Einzelhandel wie SPAR Gourmet, Bio-Supermärkten oder dem LGV-Gärtnergschäftl erhältlich. Zahlreiche Restaurants und Hotels, die Wert auf biologische und regionale Produkte legen, servieren „KATTUS Organic“.

Über KATTUS

KATTUS wurde 1857 von Johann Kattus als Spezereiwarenhandlung für Wein, Kaffee, Tee, Südfrüchte, Spirituosen und Champagner gegründet. Mit seiner eigenen Kaviarproduktion belieferte KATTUS Kaiser- und Fürstenhöfe in Wien und Sankt Petersburg (Russland), woraus internationale Geschäftsbeziehungen entstanden, die bis heute andauern. 1890 nahm Johann Nepomuk Kattus die Sekterzeugung auf und wurde acht Jahre später zum K.u.K. Hoflieferanten ernannt. Als Innovationstreiber am heimischen Schaumweinmarkt führte das Familienunternehmen 1992 Frizzante in Österreich ein. Unter der Leitung von Maria und Ernst Polsterer-Kattus zählt das Unternehmen mit Sitz in Wien heute zu den führenden Schaumweinherstellern und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Die eigene Produktpalette umfasst rund 30 Schaumweine in den Sorten Sekt, Frizzante, Prosecco und Bio-Sekt. KATTUS unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol im Alter ab 18 Jahren. Weitere Informationen auf http://www.verantwortungsvoll.at sowie https://kattus.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht