Stichwortsuche

61 heimische Arbeiten gehen ins Rennen um die ADCE-Awards 2018 – BILD

ID: LCG18443 | 08.11.2018 | Kunde: Creativ Club Austria | Ressort: Wirtschaft Österreich | Presseinformation

ADCE 2018 © ADCE

Rund 20 Prozent mehr Einreichungen aus Österreich gegenüber dem Vorjahr. Rückgang der Gesamteinreichungen aus Europa um rund zehn Prozent.

Bild zur Meldung in der Mediendatenbank: © ADCE

Wien/Barcelona (LCG) – Dieses Wochenende wird Barcelona im spanischen Katalonien wieder zum angesagten Hotspot für Europas führende Branchenexperten der Werbe- und Designindustrie, wenn die 27. Auflage der ADCE-Awards über die Bühne geht. Österreichs Agenturen sind mit satten 61 Einreichungen beim diesjährigen Bewerb stark vertreten. Im Vergleich zu 51 Einreichungen im Vorjahr bedeutet das einen rund 20-prozentigen Zuwachs. Gesamt wurden 2017 noch 802 Einreichungen aus 23 Ländern gezählt, heuer sind es nur mehr 720 Einreichungen.

Heute, Donnerstag, werden rund 60 internationale Kreativexperten darüber entscheiden, welche Arbeiten das Rennen in Europas „Champions League“ für Kreativität machen werden. Die führenden Experten aus der heimischen Kommunikationsbranche Hannes Böker (Red Bull), Christian Gosch (Serviceplan), Andreas Spielvogel (DDB Wien) und Stefanie Golla (Demner, Merlicek & Bergmann), die Sandra Reichl vertreten wird, sind ebenfalls Teil des internationalen Jury-Kommitees.

Über Art Directors Club of Europe

Der Art Directors Club Europe (ADCE) mit Sitz in Barcelona setzt sich aus 22 professionellen Vereinen und Vereinigungen für Grafikdesign und Werbung aus 21 europäischen Ländern zusammen: Österreich, Zypern, Kroatien, Tschechische Republik, Estland, Finnland, Deutschland, Georgien, Island, Irland, Italien, Lettland, Portugal, Russland, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Vereinigtes Königreich und Ukraine.

Der ADCE wurde 1990 gegründet und fördert herausragende Leistungen im Bereich Grafikdesign und Werbekreativität auf europäischer Ebene. Der Verband repräsentiert mehr als 5.000 Experten aus dem Kreativbereich. Als einziger Award vereint der ADCE-Award europäische Kreativarbeiten in Design und Werbung unter einem Dach, die sich zuvor durch eine nationale Prämierung bei Partner-Wettbewerben wie der CCA-Venus qualifiziert haben.

Über den Creativ Club Austria

Seit seiner Gründung im Jahr 1972 ist der Creativ Club Austria das Sprachrohr und die Plattform der heimischen Kreativbranche. Mit den CCA-Veneres veranstaltet er den wichtigsten Kreativ-Award des Landes, der Leistungen sichtbar macht und im Dialog mit der gesamten Branche Standards definiert. Zahlreiche CCA-Veneres-Sieger wurden mit ihren Arbeiten in der Vergangenheit bei weltweit relevanten Awards wie Cannes Lions International Festival of Creativity, eurobest Festival of European Creativity, ADCE European Creativity Festival, Clio oder Golden Drum Festival ausgezeichnet und zeugen von der Leistungsfähigkeit der österreichischen Kreativszene. Seit 2016 veranstaltet der Creativ Club Austria in Zusammenarbeit mit der ORF-Enterprise als Festivalrepräsentanz die Young Lions Competition Austria für das Cannes Lions International Festival of Creativity und fördert damit den heimischen Nachwuchs im globalen Wettbewerb. Der Creativ Club Austria bietet seinen über 220 Mitgliedern durch Workshops, Seminare, Veranstaltungen und internationalen Austausch Mehrwert und Vernetzungsmöglichkeiten innerhalb der Branche. Der Creativ Club Austria ist nationaler Partner des Art Directors Club of Europe. Als Sprecher des Vorstands fungiert Alexander Hofmann (Young & Rubicam Vienna) mit seiner Stellvertreterin Helena Luczynski (Frau Text), die Geschäftsführung hat Reinhard Schwarzinger inne. Weitere Informationen auf http://www.creativclub.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)

zurück zur Übersicht